Bottas gibt Ton an! Davor sieht Vettel ganz genau hin

Sebastian Vettel nutzte die Pressekonferenz vor den ersten Barcelona-Trainings, um beim Auto der Konkurrenz ganz genau hinzusehen.
Sebastian Vettel nutzte die Pressekonferenz vor den ersten Barcelona-Trainings, um beim Auto der Konkurrenz ganz genau hinzusehen.Bild: imago sportfotodienst

Valtteri Bottas hat am Freitag in Barcelona den Ton angegeben, fuhr in beiden Sessions Bestzeit. Sebastian Vettel blickte den Silberpfeilen über die Schulter.

Was macht denn Sebastian Vettel da? Der Deutsche machte auf dem Weg zur Pressekonferenz vor dem Großen Preis von Spanien am Donnerstag in Barcelona einen frechen Abstecher zum Boliden der Konkurrenz.

Der Ferrari-Pilot wurde von Fotografen geblitzt, wie er den Mercedes ganz genau unter die Lupe nahm. Weiter oben sehen Sie einen dieser Schnappschüsse. Vettel lehnt sich über den Silberpfeil. Die Mercedes-Crew beobachtet das Geschehen mit säuerlichem Blick.

Welche Erkenntnisse sich Vettel erhoffte, und ob er fündig wurde, ist nicht überliefert. Zu einer Trainingsbestzeit reichte es für den Ferrari-Piloten jedenfalls nicht.

Vettel blieb im Vormittagstraining nur knapp hinter der Bestzeit von Valtteri Bottas zurück. Der Finne war in seinem Mercedes Schnellster. Vettels Ferrari-Kollege Charles Leclerc wurde Dritter, gefolgt von Weltmeister Lewis Hamilton im Silberpfeil.

Auch am Freitagnachmittag hatte der Finne die Nase vorne. Mit 1:17,284 stellte der Mercedes-Pilot die Tageszeit auf, gefolgt von Hamilton (+0,049). Vettel musste sich als Vierter (+0,389) hinter seinem neuerlich starken Teamkollegen Leclerc (+0,301) klassieren.

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFormel 1Scuderia FerrariSebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen