Boxer (31) stirbt kurz nach Sieg im Krankenhaus

Bild: Reuters

Die Box-Szene trauert! Der britische Boxer Scott Westgarth feierte Sonntagabend einen harten Sieg nach Punkten gegen Dec Spelman. Stunden später ist er tot.

Box-Drama! Am Sonntagabend kämpfte und siegte Scott Westgarth noch nach Punkten gegen Dec Spelman. Kurze Zeit später war er tot. Der Boxer starb mit nur 31 Jahren.

Wie konnte es dazu kommen? In einem brutalen Kampf setzte sich Wegarth gegen Spelman durch, dann riss er seine Arme im Ring zum Sieg hoch. Laut "Mirror" gab er noch fünf Interviews und taumelte dann Richtung Umkleide. Dort wurde sofort ein Krankenwagen gerufen, der ihn in eine Notaufnahme brachte. Er starb kurze Zeit später im Royal Hallamshire Hospital in Sheffield.

Sein Promoter Stefy Bull verkündete die traurige Nachricht via Twitter: "Eine Box-Show zu promoten und ein junger Mann, der seinen geliebten Job macht, stirbt. Ich habe keine Worte. RIP, Kumpel, unsere Gedanken sind bei deiner Familie und deinem Team."

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsBoxen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen