Boxer attackiert Wiener Ringrichter

Bild: DAPD
Bei einem Profikampf im deutschen Bamberg kam es zum Eklat, als plötzlich einer der Boxer den Wiener Ringrichter Gerhard Sigl angriff.

In der vierten Runde schickte der Deutsche Edmund Gerber seinen britischen Kontrahenten Michael Sprott auf die Bretter. Sigl entschied im Anschluss, den Kampf abzubrechen.

Das wollte der 37-jährige Schwergewichtler aber nicht so akzeptieren. Plötzlich ging der Brite auf den Wiener los und stieß ihn heftig gegen die Ringseile. Sigl ging kurz zu Boden, dann waren aber die Securitys aber bereits zur Stelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen