Anwalt gibt Erklärung ab

"Breites Lächeln" – Timberlake reagiert auf Festnahme

Timberlake meldete sich nach seiner Freilassung bei seinem sein Team und übernahm Verantwortung. Sein Anwalt äußert sich ebenfalls.

Heute Entertainment
"Breites Lächeln" – Timberlake reagiert auf Festnahme
Justin Timberlake wurde festgenommen. Jetzt gibt es erste Reaktionen seines Teams.
REUTERS/Mario Anzuoni/File Photo; SAG HARBOR POLICE DEPARTMENT/Handout via REUTERS ATTENTION EDITORS

Justin Timberlake (43) wurde vor wenigen Tagen wegen angeblicher Trunkenheit am Steuer festgenommen. Sein "Mugshot" verbreitete sich schnell in den Medien.

Jetzt hat sich sein Anwalt zu den Vorwürfen geäußert. Auch eine Reaktion vom Sänger selbst ist an die Öffentlichkeit gekommen. Crewmitglieder seiner aktuellen Tour packen aus.

Festnahme nach Alko-Fahrt

Die Festnahme erfolgte laut Gerichtsakten am Dienstag, dem 18. Juni, um 00:37 Uhr in Sag Harbor, New York. Timberlake soll betrunken gefahren sein, nachdem er ein Stoppschild übersehen und seine Fahrspur nicht gehalten hatte. Der "Sexy Back"-Interpret selbst gab laut Medien an, er habe nur "einen Martini" im American Hotel in den Hamptons während eines Treffens mit Freunden getrunken.

Die Behörden stellten fest, dass Timberlake wohl sein Fahrzeug in einem berauschten Zustand geführt habe. Laut einer Erklärung, die dem US-Magazin "People" vorliegt, waren seine Augen "blutunterlaufen und glasig" und sein Atem roch "stark nach Alkohol".

Justins Team meldet sich zu Wort

"Wir freuen uns darauf, Herrn Timberlake entschieden gegen diese Vorwürfe zu verteidigen. Er wird zur gegebenen Zeit viel dazu zu sagen haben", heißt es wiederum von seinem Anwalt Edward Burke Jr. gegenüber "TMZ". Derzeit wartet Timberlake auf die vollständige Anklage aus dem Büro des Staatsanwalts, wird weiter erklärt.

Wie die "Daily Mail" schreibt, soll sich der Popstar Stunden nach seiner Festnahme bei seinem "schockierten" Team gemeldet haben. Nach seiner Freilassung auf Kaution verhielt sich Justin Timberlake wie ein "verantwortungsbewusster Anführer", berichtete ein Insider gegenüber der britischen Zeitung.

"Er sorgte dafür, dass diese Verhaftung keine Spannungen im Team erzeugte," sagte die Quelle. Der Musiker entschuldigte sich wohl auch gleich bei seiner Crew: "Es tut mir leid, dass ich diese Art von Aufmerksamkeit auf das Team gezogen habe." Timberlake wäre in bester Laune gewesen und entschuldigte sich "mit einem breiten Lächeln."

Trunkenheit am Steuer erwischt: Der Mugshot von Justin Timberlake. (18. Juni 2024)
Trunkenheit am Steuer erwischt: Der Mugshot von Justin Timberlake. (18. Juni 2024)
SAG HARBOR POLICE DEPARTMENT/Handout via REUTERS
1/171
Gehe zur Galerie
    Kim Kardashian teilte eine Reihe heißer Bilder auf Instagram.
    Kim Kardashian teilte eine Reihe heißer Bilder auf Instagram.
    Instagram/kimkardashian

    Auf den Punkt gebracht

    • Justin Timberlake wurde wegen angeblicher Trunkenheit am Steuer festgenommen, sein Anwalt verteidigt ihn und der Sänger übernimmt Verantwortung für sein Verhalten
    • Nach seiner Freilassung entschuldigte er sich bei seinem Team und reagierte mit einem "breiten Lächeln" auf die Aufmerksamkeit, die sein Fehlverhalten verursacht hat
    red
    Akt.