Bruchpilot Kosi zog sich Brüche im Gesicht zu

Der Slowene Klemen Kosi sorgte in Bormio für eine Schrecksekunde. Der Slowene krachte in den Fangzaun, jetzt ist die Diagnose da.

Klemen Kosi wurde am Freitag brutal von der eisigen Stelvio abgeworfen. Der Slowene verlor die Kontrolle und krachte in den Fangzaun. Nach einer ersten Untersuchung im Krankenhaus von Sondalo wurde nun die Schwere seiner Verletzungen bekannt.

Der 27-Jährige war nach seinem Sturz kurz bewusstlos, danach aber wieder sofort ansprechbar.

Im Krankenhaus wurde nun die Diagnose gestellt und der Slowene hatte Glück im Unglück. Kosi zog sich ein Gesichtstrauma und eine Fraktur der Nasenscheidewand zu. Außerdem brach sich der Bruchpilot einen Zahn aus. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen