Bruckner: "Wir passen auf unser Rapid auf"

Martin Bruckner ist der neue Präsident des SK Rapid Wien. Das hatte der Nachfolger von Michael Krammer nach der gewonnenen Wahl zu sagen.
2.005 Kuverts wurden bei der Wahl des neuen Rapid-Präsidenten ausgegeben. 1.996 Stimmen wurden abgegeben, zehn waren ungültig. 1.985 waren gültig – 926 Stimmen gingen an Roland Schmid, 1.059 an Martin Bruckner.

Damit war es um 22.42 Uhr amtlich: Bruckner ist der neue Präsident von Rapid und folgt somit auf Michael Krammer. "Danke für das Vertrauen. Ich werde euch nicht enttäuschen und Präsident für euch alle sein", erklärte der 54-Jährige in seiner ersten Rede als Boss der Grün-Weißen. "Ich bin voller Demut. Wir werden in den nächsten drei Jahren alles tun, das uns zur Verfügung steht. Wir passen auf unser Rapid auf."

Wordrap mit Martin Bruckner
Wordrap mit Martin Bruckner


"Es braucht Veränderung, aber mit dem richtigen Augenmaß"



Das ist Martin Bruckner:
Der 54-Jährige ist Vorstand der Allianz Investmentbank AG und war im "alten" Rapid-Präsidium Finanzreferent. Bruckner hatte die Unterstützung von (Noch)-Boss Michael Krammer und auch von den Ultras. Der Block West sprach Bruckner in einem offenen Brief die Unterstützung aus. Das kam wenig überraschend. Bruckner ging mit dem Slogan "Evolution statt Revolution" ins Rennen. Er steht für den aktuellen Weg. Geschäftsführer Christoph Peschek und Sportdirektor Zoran Barisic bleiben. Der lockere Kurs mit dem harten Fan-Kern wird wohl weiter Bestand haben.
Sein Team: Nikolaus Rosenauer und Gerhard Höckner aus dem aktuellen Krammer-Team. Rapid-Legende Gerry Wilfurth, der Ex-Ski-Star Michaela Dorfmeister, Ex-Formel-1-Teamchefin Monisha Kaltenborn, Tipp-3-Boss Philip Newald, Mitglieder-Referent und Fan-Vertreter Stefan Singer.

In einer Aussendung des Rekordmeisters wurde Bruckner bereits konkreter, was seine Pläne angeht. "Ja, es braucht Veränderung – aber mit dem richtigen Augenmaß! Ich war die letzten Jahre mittendrin statt nur dabei – kenne die Stärken, aber auch die Schwächen des SK Rapid Wien", teilte der Vorstand der Allianz Investmentbank AG den Rapid-Fans mit.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Und eines ist klar: Ein finanziell starker SK Rapid und langfristiger sportlicher Erfolg – das sind unsere wesentlichen Ziele! Mein Team und ich werden ab sofort unser Bestes geben, um die optimalen Rahmenbedingungen für die Umsetzung aller dafür notwendigen Maßnahmen zu schaffen."

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren