Bryants Witwe zeigt Polizei wegen Absturzfotos an

Vanessa Bryant, die Witwe des tödlich verunglückten Basketball-Superstar Kobe Bryant, hat die Polizeibehörde von Los Angeles angezeigt. Der Grund: Fotos von der Unfallstelle des Hubschraubers.
Verletzung der Privatsphäre, fahrlässiges Handeln und die Verursachung seelischen Leids – all das wirft Vanessa Bryant der Polizei von Los Angeles vor.

Am 26. Jänner kamen ihr Mann Kobe Bryant (41) und ihre Tochter Gianna (13) und sieben weitere Personen bei einem Hubschrauberabsturz nordwestlich der Westküsten-Metropolen ums Leben. Die Polizei dokumentierte den Absturzort mit Fotos – acht Beamte machten aber Schnappschüsse mit ihren Handys für private Zwecke und teilten diese später auch.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Wie die Polizei später zugab, sind die Fotos nicht zu Untersuchungszwecken aufgenommen worden, sondern, im Gegenteil, zu privaten", zitiert die Zeitung "LA Times" Vanessa Bryant.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Los AngelesNewsSportBasketballKobe Bryant

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen