Dorfbewohner beten Büffel mit zwei Köpfen an

Die Bewohner eines Dorfes im Nordosten Thailands verehren einen speziellen Schrein. Der Körper eines toten Büffels mit zwei Köpfen dient den Menschen als Glücksbringer.
Die Bewohner der Gemeinde Buriram gerieten am vergangenen Mittwoch völlig aus dem Häuschen. Eine trächtige Büffeldame hatte nach stundenlangem Kampf ein Kalb mit zwei Köpfen geboren.

Obwohl das Jungtier kurz darauf verstarb, deuteten die Dorfbewohner seine Geburt als glückliches Omen. Der Kadaver wurde mittels Holzgestell in aufrechte Position gehievt und zum Ziel kurioser Verehrung, wie ein Video (siehe oben) zeigt.

Gläubige brachten Opfer dar, tanzten um den Altar und beteten den zweiköpfigen Büffel an – in der Hoffnung, er könnte ihnen die Gewinnzahlen der nächsten Lottoziehung enthüllen, wie es laut "Newsflare" heißt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Besitzerin Suvimol Chalangrum (24) kann demnach dem religiösen Tamtam um das ungewöhnliche Kalb hingegen nicht viel abgewinnen. Ihre Sorge gelte vielmehr der Büffelmutter, deren Gesundheit eventuell durch die Komplikationen bei der Geburt beeinträchtigt worden sein könnte.



"Am Abend platzte ihre Fruchtblase und die Füße kamen heraus. Doch kurz darauf ging nichts mehr", erinnert sich die Thailänderin laut "Newsflare". Vier Stunden lang hätten ein Tierarzt und sie selbst an den Füßen des feststeckenden Kalbs gezogen, ehe sie es ganz heraus hatten. "Leider blieben die Köpfe zu lange im Leib der Mutter, so dass wir es nicht mehr retten konnten.

"Schau mir in das Auge, Kleines"

Im August 2018 schockte ein anderes Kalb mit zwei Gesichtern Indien. Es hatte drei Augen und zwei Schnauzen, fraß aber aus einem Mund. "Wir waren von dem Anblick überwältigt", erzählte dessen Besitzer Sanglimuthu, vor dessen Haus sich damals beinahe täglich eine Traube von Schaulustigen einfand.

15 Monate zuvor hatte ebenfalls in Indien eine einäugige Ziege das Licht der Welt erblickt. Die "Zyklopen"-Ziege wurde ebenfalls von den Menschen verehrt und sogar als "heilig" angesehen. "Ich glaube, diese Ziege wird Glück in mein Heim bringen", war Besitzer Mukhuri Das damals zuversichtlich.

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
ThailandNewsWeltHaustiereKühe

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren