Bundesliga: Red Bull Salzburg siegt bei Rapid Wien

Zarate und Alan schießen Wiener auswärts k.o., Anschlusstreffer von Joker Nuhiu kam zu spät. Erste Niederlage für Neo-Coach Zoran Barisic, Hütteldorfer jetzt sieben Punkte hinter Sturm

Dämpfer für Rapid: Nach drei Pflichtspielsiegen in Serie unter Neo-Coach Zoki Barisic verloren die Hütteldorfer vor eigener Kulisse gegen
Salzburg mit 1:2 (0:0) und damit wohl auch die letzte Chance auf den Titel. Fünf Runden vor dem Saisonende beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Sturm Graz jetzt sieben Punkte.

Zarate (66.) und Alan (74.) schossen die Bullen in Führung. Dem eingewechselten Nuhiu gelang nur noch das 1:2 (84.). Dabei hatte es lange nach einem 0:0 ausgesehen.Torchancen waren Mangelware, Rapid gewann mehr Zweikämpfe und hatte mehr Ballbesitz - die Tore
schossen dann aber die Gäste. Nach gelungener Kombination bezwang Zarate Payer - 0:1. Zarate-Schuss, Alan drückt den Ball über die Linie - 0:2.
Barisic reagierte, brachte Nuhui als zweite Spitze neben Salihi (der Albaner traf in Minute 58 die Latte). Mehr als das 1:2 war aber nicht drinnen. Hofmann und Prokopic sahen Gelb, fehlen am Samstag in Kapfenberg.

Rapid - RBS 1:2 (0:0)
17.500 Zuschauer, Hanappi-Stadion, Schiedsrichter Schörgenhofer
Gelbe Karten: Katzer, Hofmann, Prokopic, Kayhan bzw. Dudic, Cziommer, Hierländer, Tremmel, Offenbacher
Tore: Nuhiu (84.) bzw. Zarate (66.), Alan (74.)

Rapid: Payer - Kayhan (70./Schimpelsberger), Sonnleitner, Soma, Katzer - Pehlivan (79./Nuhiu), Kulovits - Prokopic, Hofmann, Drazan (76./Trimmel) - Salihi

Salzburg: Tremmel - Hierländer, Dudic (50./Offenbacher), Afolabi, Ulmer - Sekagya - Zarate, Leitgeb (85./Teigl), Cziommer, Svento - Alan (89./Boghossian)

Zur Bundesliga-Tabelle

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen