Bundesliga-Spiel nach Pyro-Skandal vor Abbruch

Der Pyro-Skandal der Leverkusen-Fans.
Der Pyro-Skandal der Leverkusen-Fans.Bild: imago images

Am 22. Spieltag der deutschen Bundesliga musste sich Union Berlin erst in der 94. Minute Bayer Leverkusen mit 2:3 geschlagen geben. Überschattet wurde die Partie allerdings von einem Pyro-Skandal.

In der 50. Spielminute hatte Referee Harm Osmers die Begegnung an der Alten Försterei zum ersten Mal unterbrochen, nachdem die mitgereisten Leverkusen-Fans Bengalen gezündet hatten.

Bei der vierten Unterbrechung in Minute 62 hatte der Unparteiische dann genug, schickte beide Teams zur Seitenlinie. Die Partie stand am Rande des Abbruchs.

Doch Minuten später konnte die Begegnung wieder fortgesetzt werden. So kam Leverkusen in der siebenminütigen Nachspielzeit zum 3:2-Sieg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen