Bundesliga-Start 9. Mai? Der Plan droht zu platzen

Die deutsche Bundesliga arbeitet mit Hochdruck daran, den Spielbetrieb bald wieder aufnehmen zu können. Doch der Plan, am 9. Mai wieder anzupfeifen, dürfte nicht aufgehen.

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) entwickelte - ähnlich wie die Österreichische Bundesliga - ein Konzept, mit dem die Corona-Ansteckungsgefahr so gering wie möglich gehalten werden soll. Das Ziel der Maßnahmen: Eine Fortsetzung des Spielbetriebs am 9. Mai.

Doch das dürfte sich nicht ausgehen. Denn nach einer Tagung der 16 Sportminister der deutschen Bundesländer kommen weniger optimistische Signale. Anja Stahmann, Bremens Sportsenatorin, erklärte in einer Stellungnahme: "Die Fortsetzung des Spielbetriebs in der Fußball-Bundesliga vor leeren Zuschauerrängen erachtet die Sportministerkonferenz nach wie vor am Mitte oder Ende Mai für vertretbar."

Die Sportminister stellten außerdem klar, dass die DFL "strengste hygienische und medizinische Voraussetzungen schaffen, durchsetzen und mit geeigneten Maßnahmen überprüfen" müsse. Auch im Arbeitsministerium wird das Konzept der DFL gerade geprüft, wobei es auch zu Nachbesserungen kommen soll.

Laut "Bild" steht fest, dass es für die Mannschaften keine Dauer-Quarantäne bis Saisonende geben soll. Auch die Maskenpflicht für Spieler soll kein Thema sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballBundesligaCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen