Capitals-Chefcoach Aubin: "So zerlegen wir Bozen!"

Der Countdown läuft! Am Sonntag starten die Vienna Capitals zu Hause gegen Bozen in das Play-off-Halbfinale. Coach Serge Aubin verrät "Heute" seinen Plan.
Die Hürde Innsbruck ist genommen, jetzt wartet die nächste schwere Aufgabe! Am Sonntag (17.30 Uhr) starten die Vienna Capitals im Heimspiel gegen Bozen in das Play-off-Halbfinale. Die Wiener Eishockey-Cracks wollen auch gegen die Südtiroler bestehen, sind vor den "Füchsen" aber gewarnt. Coach Serge Aubin verrät "Heute" seinen Plan für den Halbfinal-Hit.

Aubin warnt



"Wir haben Respekt vor diesem Gegner. Immerhin hat Bozen den KAC aus den Play-offs geworfen", warnt Aubin seine Cracks vor einem schweren Gegner. "Sie waren im Grunddurchgang schon abgeschlagen, haben dann ein fulminantes Comeback hingelegt. Unser Job ist es jetzt, sie zu stoppen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Speed gefordert



Aber wie? "Die Special Teams werden Schlüsselrollen spielen", glaubt Aubin. "Meiner Meinung nach werden im Fünf-gegen-Fünf nicht viele Treffer erzielt werden. Es wird wichtig sein, dass wir den Puck aus unserer Zone fernhalten und ihn so schnell wie möglich in die Zone von Bozen bringen. Wir müssen unsere Chancen mit Speed kreieren und den Puck vermehrt auf das Gehäuse des Gegners bringen."

Enge Serie?



Ob die Capitals im "Best of Seven" wieder am Ende Mühe mit ihrem Gegner haben? Gegen Innsbruck lagen die Wiener schon 3:0 voran, dann wurde es mit 3:2 nochmals eng, ehe der 4:2-Aufstieg fixiert wurde. Aubin glaubt, dass es auch gegen Bozen eng wird: "Ich rechne mit einer sehr engen Serie mit wenigen Toren." Positiv für die Fans: Hochspannung ist garantiert! (gr)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsSportEishockeyVienna Capitals

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen