Caps-Fan gegen Security: "Eins gegen eins, Oida!"

Das Eishockey-Finale ist an Spannung nicht zu überbieten. Ein Caps-Fan verlor beim Heimsieg in Spiel drei die Nerven, lieferte sich ein Duell mit einem Security.
Zwischen die spusu Vienna Capitals und den KAC passt im Kampf um den Eishockey-Titel kein Blatt Papier. Die Caps eroberten am Donnerstagabend in Wien die Führung in der "Best of Seven"-Finalserie zurück. Sieg nach Verlängerung, 0:1 in Klagenfurt, in Spiel drei schlugen die Hauptstädter mit 3:2 zurück und können sich beim nächsten Duell schon die Matchpucks sichern.

Wüstes Schreiduell



Die Nerven liegen blank. Auch bei den Fans. Unter den sonst so friedvollen Eishockey-Anhängern stach in Spiel drei ein Unruhestifter negativ heraus.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Heute" wurden Bilder und ein Video zugespielt, auf dem zu sehen ist, wie sich der Mann ein Duell mit einem Security lieferte. Vor der Erste Bank Arena in Wien kam es zum Handgemenge. Der Security nahm den Zuschauer in den Schwitzkasten. Der quittierte das mit einer derben Schimpftirade.

"Eins gegen eins, Oida!", forderte der Mann den Sicherheitsmitarbeiter auf, beschimpfte ihn mit zutiefst beleidigenden Ausdrücken.

Andere Caps-Fans halfen, eine Eskalation der Situation zu verhindern. "Geh hör' doch auf", wurde von nebenstehenden Personen geschrieen. Schließlich standen auch Familien mit ihren Kindern in unmittelbarer Nähe. Die Exekutive musste einschreiten, konnte den Streit schlichten.

Auf und neben dem Eis geht es rund um die EBEL-Finalrunde heiß her. Szenen wie diese haben im Eishockey Seltenheitcharakter. Die Emotionen gingen in Wien hoch, passiert ist aber niemandem was.

(SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportEishockeyVienna Capitals

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren