Carlsen verteidigt Titel bei Schach-WM im Tie-Break

Bild: Kein Anbieter
Die hochdramatische Schach-WM in London ist mit der Titelverteidigung des Weltmeisters Magnus Carlsen aus Norwegen zu Ende gegangen.

Die Entscheidung ist gefallen! Der norwegische Weltmeister Magnus Carlsen verteidigte am Mittwoch seinen Titel bei der Schach-WM in London. Im hochdramatischen Finale setzte sich der 27-Jährige gen den US-Amerikaner Fabiano Caruana erst im Tie-Break durch.

Die entscheidende Verlängerung wurde nötig, weil alle zwölf Spiele im Grunddurchgang remis endeten. In der entscheidenden Schnellschach-Runde mit verkürzter Bedenkzeit setzte sich Carlsen dann klar mit 3:0 durch. Damit gewann der Norweger auch das Preisgeld von umgerechnet 530.000 Euro. Cuarana erhält 353.000 Euro.

Carlsen hatte sich den Schach-WM-Titel 2013 vom Inder Viswanathan Anand geholt und ihn seither nicht mehr aus der Hand gegeben. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen