Charmante Trainer

Bild: GEPA

Nach Pep Guardiola hat es auch Hoffenheim-Coach Markus Gisdol getan: Einen Linienrichter begrapscht. Das kann Peter Stöger oder Ralph Hasenhüttl nicht passieren.

Zwar sind Österreichs Exportschlager mindestens genauso emotional wie ihre Kollegen, nur kontrollieren sie ihre Gefühle besser, sind souveräner, sympathischer - charmant österreichisch eben.

Doch sie und auch richtig gut, authentisch. Fans und Spieler mögen sie. Wie Jürgen Klopp kommunizieren sie viel nach innen und nach außen. Das ist heute wichtig. Wie Klopp beherrschen sie das Spiel mit den Medien perfekt. Auch wichtig. Einfach gesagt: Ohne sich anzubiedern, können sie mit jedem. Wer mit ihnen nicht kann, kann mit niemanden.

Deshalb bleibe ich auch bei meinem Tipp für Freitag diplomatisch: Unentschieden! Auch am Ende der Saison sehe ich beide Vereine auf Augenhöhe - allerdings in der zweiten Tabellenhälfte.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen