Chelsea vor blamablem Aus

Bild: GEPA

Endzeitstimmung in London: Wenn Juventus Turin heute bei Fixaufsteiger Donezk einen Punkt holt, ist Titelverteidiger Chelsea bereits in der Gruppenphase gescheitert - einmalig in der Geschichte der Champions League. Auch in den Gruppen G und H zittern die Stars.

Endzeitstimmung in London: Wenn Juventus Turin heute bei Fixaufsteiger Donezk einen Punkt holt, ist Titelverteidiger Chelsea bereits in der Gruppenphase gescheitert – einmalig in der Geschichte der Champions League. Auch in den Gruppen G und H zittern die Stars.

"Keine Führungsspieler, kein Glaube an die eigene Stärke und kein Aufbäumen": Nach dem 1:3 bei West Ham rechnete Neo-Coach Rafael Benitez mit seinen Stars ab. "Das Chelsea von Jose Mourinho hatte Charakter, jetzt ist leider eine andere Zeit", legte er nach. Kein Wunder, dass den "Blues" keine sieben Monate nach dem Gewinn der Champions League heute das Aus in der Gruppenphase droht. Denn holt Juventus Turin bei Fixaufsteiger Donezk einen Punkt, hilft Chelsea auch ein Pflichtsieg gegen Nordsjälland nichts mehr.

Großes Zittern auch in anderen Gruppen

In Gruppe G versucht Celtic Glasgow das punktegleiche Team von Benfica Lissabon noch abzufangen. Die Portugiesen gastieren in Barcelona. Bei einem Punkteverlust können die Schotten mit einem Heimsieg gegen Spartak Moskau den Aufstieg fixieren. Aber: Die Spanier bieten heute nur eine B-Elf auf. In Gruppe H hofft Galatasaray auf Schützenhilfe von Manchester United gegen Cluj. Dann lebt die Aufstiegschance.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen