Chiefs drehen 0:24 mit historischer Aufholjagd

Die Kansas City Chiefs lagen gegen die Houston Texans bereits mit 0:24 zurück – doch dann ließ das Team um Star-Quarterback Patrick Mahomes bei der Aufholjagd die Rekorde purzeln.
"Wenn man in der NFL 0:24 zurückliegt, gewinnt man nicht mehr viele Spiele", erklärte Patrick Mahomes. Doch der Quarterback der Kansas City Chiefs zeigte im Play-off der NFL gegen die Houston Texans, dass eine derartige Aufholjagd sehr wohl möglich ist – und zog am Ende nach einem rauschenden 51:31-Sieg in das AFC Championship Game ein.

Als erstes Playoff-Team in der Liga-Geschichte wandelten die favorisierten Chiefs einen 20-Punkte-Rückstand in einen ebenso hohen Sieg um. Nur drei Teams in der Geschichte der NFL holten jemals einen größeren Rückstand auf. Auch Mahomes stellte neue Bestmarken auf: Alleine im zweiten Viertel brachte er vier Touchdown-Pässe an den Mann – was keinem anderen Quarterback jemals zuvor gelang. Als erster Spieler in den Playoffs erreichte er 300 Passing Yards, 50 Rushing Yards und fünf Touchdowns.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Conference-Finale am nächsten Sonntag prallen die Chiefs auf den Favoritenschreck Tenesse Titans, der bereits Titelverteidiger New England und die Baltimore Ravens eliminierte. In der NFC kommt es in San Francisco zum Duell zwischen den 49ers und den Packers. Die Sieger aus den beiden Conference Finals stehen sich dann am 3. Februar im Endspiel um die Super Bowl gegenüber.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsSportAmerican Football

CommentCreated with Sketch.Kommentieren