China-Absage: Rennen steigen in Österreich

Österreichs Ski-Fans können sich auf zwei zusätzliche Weltcuprennen freuen. Die in China abgesagten Rennen werden in Saalbach Ausgetragen. Allerdings unter der Woche.
Aufgrund des in China grassierenden Coronavirus hat die FIS am Mittwoch die für 15. und 16. Februar angesetzten Speed-Rennen auf der Olympia-Strecke von Yanging gestrichen.

Stattdessen wird in Saalbach gefahren, wie der ÖSV am Donnerstagabend bekannt gab. Der Salzburger Ski-Ort sei die einzig so kurzfristig realisierbare Lösung gewesen, steigen doch in der Woche zuvor bereits Europacup-Rennen am Zwölferkogel.

Problematisch ist allerdings: Nachdem an den eigentlich geplanten Renn-Tagen (15. und 16. Februar) keine TV-Zeiten unter tags zur Verfügung stehen, müssen die Rennen am Donnerstag, 13. und Freitag 14. Februar gefahren werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Im Interesse des Sports", habe der ÖSV zugesagt, hieß es in einer Mitteilung. Der Tourismusverband arbeitet nun daran, auch für die Teams in der Kurzfristigkeit Quartiere auftreiben zu können. Schließlich ist gerade Hochsaison im Pinzgau.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
Saalbach-HinterglemmSportWintersportSki alpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen