Chris Froome gewinnt die Tour, Greipel holt letzte Etappe

Bild: Christophe Ena (AP)
Zum Abschluss der 102. Tour de France folgte die Triumphfahrt auf dem Champs Elysee in Paris. Über 109 Kilometer fuhr das verbliebene Fehld von Sèvres in die französische Hauptstadt. Christopher Froome stand bereits vor der letzten Etappe, auf der das gelbe Trikot nicht mehr attackiert wird, als Sieger der 102. Frankreich-Rundfahrt fest.
Den Massensprint auf der Pariser Prachtstraße sicherte sich Andre Greipel, der seinen vierten Etappensieg bei der 102. Tour de France einfuhr. Das Grüne Trikot für den besten Sprinter ging allerdings an Peter Sagan.

Auch das Bergtrikot konnte Christopher Froome bei der Tour gewinnen, dies gelang in der Geschichte der großen Schleife durch Frankreich erst sechs Fahrern. In Vertretung des Mannes in Gelb trug der französische AG2R-Profi Romain Bardet das rot-gepunktete Berg-Trikot nach Paris. Der beste Nachwuchsfahrer der Tour wurde der Gesamt-Zweitplatzierte Ecuadorianer Nairo Quintana, der das Weiße Trikot auf dem Champs Elysee trug. 

Von den 198 gestarteten Radprofis schafften es 160 bis nach Paris und beendeten die 102. Tour de France, darunter auch alle drei gestarteten Österreicher. Bester rot-weiß-roter Radprofi wurde Georg Preidler als Gesamt-87. Marko Haller wurde 125., Matthias Brändle landete auf dem 156. von 160 Plätzen.

Classement de l'étape 21 / Stage classification.
— Le Tour de France (@letour)


.
— Carrefour France (@CarrefourFrance)

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen