Christian "Fucks" blamiert sich mit Leicester im Cup

Leicester scheidet im FA Cup mit einer 1:2-Blamage gegen Viertligist Newport County aus. Christian Fuchs sorgte bereits vor Anpfiff für Lacher – unfreiwillig.
Sich bis auf die Knochen blamieren – dieses zweifelhafte Kunststück gelang Leicester City in der dritten Runde des FA Cups!

Die "Foxes", immerhin 2016 noch Sensationsmeister in der Premier League, schlichen bei Viertligist Newport County mit einer 1:2-Pleite vom Platz. Bereits nach zehn Minuten und einem Gegentor von Matt nahm das Unheil seinen Lauf. Als Ghezzal in der 82. Minute zum 1:1 ausglich, schien sich noch einmal alles zum Guten zu wenden. Doch nur drei Minuten war nach einem Treffer von Amond das blamable Cup-Aus für Leicester perfekt.

Christian Fuchs vor dem Abschied bei Leicester?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Für Christian Fuchs stand die Partie von Beginn an unter keinen guten Vorzeichen. Auf der offiziellen Teamaufstellung wurde der Burgenländer als "Christian Fucks" gelistet, was auf der ganzen Insel für Lacher sorgte. Sogar Englands Fußball-Ikone Gary Lineker teilte ein Bild mit der Aufstellung rund um "Fucks" – lachende Smileys inklusive (siehe oben)... (Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
EnglandNewsSportFußballLeicester City

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen