Chrysler Voyager im Kaisermühlen-Tunnel in Vollbrand

Ein "Heute"-Leserreporter konnte am Dienstag mitansehen, wie ein Auto im Kaisermühlen-Tunnel in Vollbrand stand.

Am Dienstag in der Früh kam es auf der Donauufer Autobahn im Kaisermühlen-Tunnel in Wien zu einem Pkw-Brand, weshalb die Fahrbahnen in beide Richtungen für einige Zeit gesperrt wurden. "Heute" berichtete hier. Es kam zu einer Staubildung und längeren Wartezeiten. Inzwischen sind die Fahrbahnen in beide Richtungen wieder offen.

"Heute"-Leserreporter Alexander befand sich zu dem Zeitpunkt, als das Auto in Flammen aufging, im Tunnel und konnte noch ein Foto davon machen. "Ich bin um ungefähr 06:48 Uhr in den Kaisermühlentunnel gefahren, als es noch keine Sperre gab", berichtet er. "Plötzlich staute es sich und alle Fahrzeuge fuhren auf die ganz linke Spur. Kurz darauf habe ich den brennenden Chrysler Voyager gesehen. Der Fahrer ist ausgestiegen und zu dem dahinter stehenden Bus gegangen." Warum das Auto in Flammen aufging, ist derzeit noch nicht bekannt.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserLeserreporterStauWien