"Würde ich nicht hören"

Comeback gescheitert? Kritik für Katy Perrys neuen Song

Im Juli veröffentlicht Perry ihre erste Single seit drei Jahren und teilte nun bereits einen Ausschnitt des Songs. Die Begeisterung ist begrenzt.

20 Minuten
Comeback gescheitert? Kritik für Katy Perrys neuen Song
Katy Perry meldet sich mit neuer Musik zurück.
Instagram

Seit rund drei Jahren hat die Sängerin Katy Perry (39) bereits keinen eigenständigen Song mehr veröffentlicht. Damit ist bald Schluss. Am Montag veröffentlichte die "Dark Horse"-Interpretin einen kurzen Ausschnitt ihres kommenden Songs.

Dabei singt sie knapp bekleidet die rund 15 Sekunden des Liedes mit. Dazu schreibt sie: "Woman’s World, Song 11. Juli, Video 12. Juli, Mach dich bereit zum Abheben!". Die Kommentarspalte scheint sich vor Aufregung kaum mehr einkriegen zu können. "GÖTTIN!!! Der Himmel hat gesandt!!", schreibt eine Userin.

Früher zählte sie mit Songs wie "Firework" oder "Roar" zu den erfolgreichsten Sängerinnen überhaupt. Findet die 39-Jährige aber nach so langer Abwesenheit immer noch den Anschluss bei der jungen Bevölkerung?

"Gen Z" nicht begeistert

Der Gen Z scheint es anders zu gehen als den Fans auf Instagram. "20 Minuten" hat junge Erwachsene befragt, was sie von dem neuen Lied und Katy Perrys neuem Look halten. "Ich persönlich würde es vermutlich nicht hören. Das ist nicht wirklich meine Musikrichtung", so Jessica (19), nachdem sie den Song-Ausschnitt zum ersten Mal gehört hatte.

Weiter findet sie, der Song benötige "noch etwas Pepp". Dass das Stück von Katy Perry sei, habe sie nicht erkannt, dabei hätte sie früher des Öfteren Songs wie "Wide Awake" von der Sängerin gehört.

Früher "Ja", heute "Nein"

Giulia (18) sieht das ähnlich und meint: "Ganz ehrlich. Ich würde es nicht hören." Fügt jedoch hinzu: "Der Beat ist gut". Auch sie könne sich nicht richtig mit der Musikrichtung identifizieren. "Wär ich jünger, hätte ich das sicher gehört, aber mittlerweile trifft es nicht mehr meinen Geschmack." Ihre Aussage bestätigt sich, als sie erfährt, dass der Ausschnitt von Katy Perry stammt. "Als ich klein war – Oh mein Gott – Ich habe sie die ganze Zeit gehört", so die 18-Jährige.

Spätestens nach Berke (20), lässt sich ein Muster erkennen. Er findet den Song "Okay", kommt aber auch nicht darauf, dass es sich dabei um Katy Perry handelt. Die Enthüllung kommentiert er mit einem nicht sonderlich begeisterten "Ah, was". Auch er würde das Lied nicht persönlich hören. "Nur 'Fireworks'", stellt er klar. Mit rund zwölf Jahren hätte auch er sie oft gehört.

Perrys Stimme wirkt männlich

Zusätzliche Schwierigkeiten beim Erraten scheint die Stimme ausgelöst zu haben. Demnach würde sie eher männlich klingen. "Justin Timberlake", tippte Anastazia und ist nach der Enthüllung regelrecht schockiert. "Katy Perry?! Also die Stimme hat für mich eher männlich gewirkt. Ich bin schon etwas überrascht", so die 18-Jährige.

Ob "Woman’s World" international besser abschneiden wird, bleibt abzuwarten. Inwieweit die US-Sängerin an weiteren Liedern arbeitet, ist bislang ebenfalls unklar. Schließlich scheint die 39-Jährige seit der Geburt von Tochter Daisy (3) alle Hände voll zu tun zu haben.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/168
Gehe zur Galerie
    Mit farblich abgestimmter Baseballcap zu ihrem Bikini räkelt sich Model Kendall Jenner auf einem Boot.
    Mit farblich abgestimmter Baseballcap zu ihrem Bikini räkelt sich Model Kendall Jenner auf einem Boot.
    Instagram/kendalljenner

    Auf den Punkt gebracht

    • Katy Perry's Comeback mit ihrem neuen Song "Woman's World" scheint gemischte Reaktionen hervorzurufen, insbesondere bei der jüngeren Generation, die sich nicht mit ihrer neuen Musikrichtung identifizieren kann
    • Einige junge Erwachsene geben an, dass sie den Song wahrscheinlich nicht hören würden, da er nicht ihren Geschmack trifft, und sie überrascht sind, dass die Stimme in dem Ausschnitt eher männlich klingt
    • Es bleibt abzuwarten, wie der Song international abschneiden wird und ob Perry weitere Lieder veröffentlichen wird
    20 Minuten
    Akt.
    Mehr zum Thema