Wien

Corona-Gipfel am Donnerstag – Wien vor Verschärfungen

Kürzlich wurde die Wiener Covid-Verordnung erlassen. Jene gilt eigentlich bis Ende November. Morgen schon wird über neue Maßnahmen beraten.

Teilen
Bürgermeister Michael Ludwig
Bürgermeister Michael Ludwig
HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Die Corona-Zahlen steigen österreichweit schon wieder massiv an. Am Mittwoch vermeldeten die Behörden über 6.500 neue Corona-Fälle und 20 Tote. Vor genau einem Jahr waren es vergleichsweise etwas über 4.000 Fälle. Am Dienstag wurde unterdessen auch die Grenze der 300 ICU-Patienten überschritten, was das In-Kraft-Treten der nächsten Stufe des Corona-Stufenplans einleitet. Am 8. November greifen bundesweit neue Maßnahmen. 

Wieder ein Sonderweg?

In der Bundeshauptstadt, wo ja seit geraumer Zeit ein "Sonderweg" in der Pandemiebekämpfung eingeschlagen wurde, gilt die aktuelle, erst vor Kurzem erlassene Wiener Verordnung – eigentlich noch bis Ende November. Jene ist im Vergleich zu den in anderen Bundesländern gültigen Regeln ohnehin schon deutlich strenger. 

Nun soll es in Wien am Donnerstag erneut Gespräche mit Fachleuten zu den jüngsten Entwicklungen geben. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) bestätigte gegenüber der APA, dass über mögliche neue Corona-Maßnahmen beraten werde.

Verschärfungen

Zwar wolle der Stadtchef noch nicht spekulieren, allerdings stehen mögliche Verschärfungen im Raum. Das Treffen findet abermals im Kreise von Fachleuten aus den Bereichen Gesundheit, Medizin oder auch Prognostik statt – und zwar einen Tag vor dem Gipfel der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten. Der Wiener Termin sei aber schon länger festgestanden, wurde versichert.

    <strong>01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen.</strong> Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. <a data-li-document-ref="120022763" href="https://www.heute.at/s/auswanderer-wollen-kind-ohne-schulbildung-aufziehen-120022763">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen. Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. Weiterlesen >>>
    privat