Nun also doch: Das sperrt in Wien alles auf

Schanigarten in Wien
Schanigarten in Wienviennaslide / picturedesk.com
Der Lockdown in Österreich ist mit 19. Mai vorbei. Auch in Wien gibt es weitreichende Öffnungen.

"Wir wollen diese Schritte überlegt setzen, intelligent und nachhaltig", kündigte Wiens Bürgermeister Michael Ludwig an. Dem Vernehmen nach sollte am Donnerstag mit Experten und Vertretern des Gesundheitsministeriums ein "Mittelweg" herausgearbeitet werden. Der gleichzeitigen Öffnung aller Bereiche stand Ludwig eher skeptisch gegenüber.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Am Donnerstag beträgt die Inzidenz in Wien 119 und liegt somit sogar unter dem Bundesschnitt. Trotzdem wollte man einen Anstieg wie in Vorarlberg – die Inzidenz stieg nach der Gastro-Öffnung von 59 auf 250 – um jeden Preis vermeiden. Um 15.30 Uhr gab es am Donnerstag deswegen die alles entscheidende Pressekonferenz. Nun steht fest, was in Wien am 19. Mai 2021 alles öffnen wird.

1Gastronomie

Zuletzt stand eine bloße Öffnung der Schanigärten mit strengen Regeln im Raum. Nun öffnet doch alles. Dabei gelten FFP2-Maskenpflicht mit Ausnahme des Sitzplatzes, Zutrittstests sowie eine Registrierungspflicht. Indoor darf eine Gruppe maximal vier Erwachsene plus Kinder umfassen, outdoor insgesamt zehn Personen. Zwischen den Tischen gilt ein Abstand von zwei Metern.

Tische sind quasi Pflicht, denn die Konsumation darf drinnen nur im Sitzen erfolgen, die Bar ist generell tabu. Mitarbeiter mit Kundenkontakt haben eine FFP2-Maske zu tragen, getestete Kellner können auch eine einfache Stoff- oder OP-Maske verwenden. Sperrstunde ist 22 Uhr.

2Events

Ähnliches gilt bei Kulturveranstaltungen und Events, die ähnlich gestaltet werden wie schon vergangenen Sommer. Generell gelten allerdings eine FFP2-Maskenpflicht, Zutrittstests und Registrierungspflicht. Außerhalb des zugewiesenen Sitzes müssen zwei Meter Abstand gehalten werden, zwischen Besuchergruppen ein Platz frei bleiben. Maximal dürfen outdoor 3.000 und indoor 1.500 Besucher empfangen werden. Die Auslastung darf dabei aber nur 50 Prozent betragen.

50 ist auch der Richtwert für Events ohne fixe Sitzplätze, so viele Personen dürfen indoor wie outdoor daran teilnehmen. Ab 11 Personen müssen Veranstaltungen angezeigt werden, ab 51 Personen braucht es eine Bewilligung der Gesundheitsbehörde. Auch dabei gilt eine Sperrstunde von 22 Uhr.

3Kongresse & Messen

Analoge Regeln finden bei Kongressen und Messen Anwendung. Das heißt: FFP2-Maske, Tests, Registrierung, zwei Meter Abstand und Sperrstunde 20 Uhr. Im Wesentlichen handelt es sich also um Events mit zugewiesenen Sitzplätzen. Doch bei Messen muss pro Besucher 20 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. Gezählt werden die Ausstellungsflächen, nicht aber Verbindungsgänge.

4Hotels

In den allgemeinen Bereichen muss FFP2-Maske getragen werden, man braucht einen negativen Test und muss sich registrieren (wie ohnehin in Hotels üblich ist). Will man in die Hotel-Bar (die auch um 22 Uhr schließen muss) oder im hauseigenen Restaurant essen, reicht alle zwei Tage ein beaufsichtigter Selbsttest vor Ort. 

5Sport

Gute Nachrichten für den Sport-Club, die Vienna und Amateurmannschaften: Ab 19. Mai ist Sport in üblicher Mannschaftsgröße wieder möglich, die nicht-professionellen Ligen dürfen wieder ins Training. Bei Kontakt- und Mannschaftssport ist aber ein "aktueller" Test vorzuweisen. Sperrstunde bei Sportstätten ist auch 22 Uhr. In Indoor-Sportstätten gelten darüber hinaus eine FFP2-Maskenpflicht in den allgemeinen Bereichen, Zutrittstests und eine Registrierungspflicht. 

6Freizeitbetriebe

Wie bereits hinreichend bekannt: FFP2-Maske, Registrierungspflicht, indoor Zutrittstests. In Thermen und Bädern müssen pro Gast 20 Quadratmeter zur Verfügung stehen. In Fahrgeschäften muss zwischen Besuchern ein Platz frei bleiben.

7Handel

Der Billa am Praterstern zahlt sich endlich wieder aus. Auch die anderen Supermärkte müssen nicht mehr um 19 Uhr schließen. Ab 19. Mai kann die Sperrstunde im Handel bis 21 Uhr ausgeweitet werden, für Supermärkte heißt das in der Regel 20 Uhr. Weiterhin gelten FFP2-Maskenpflicht und 20 Quadratmeter Platz pro Person.

8Schule

Bereits am 17. Mai herrscht in der Schule generell Präsenzbetrieb. In Unterstufen muss Mund-Nasen-Schutz getragen werden, in der Oberstufe FFP2. Drei mal pro Woche wird getestet, Schüler wie Lehrer. Singen und Sport sind nur im Freien erlaubt, auch Klassenreisen und Landschulwochen sind wieder möglich.

9Kontaktbeschränkungen

Die Ausgangssperre fällt – auch in der Nacht. Für die Tageszeit von 5.00 bis 22.00 Uhr dürfen sich im Freien maximal zehn Personen treffen, drinnen maximal vier Erwachsene plus Kinder. Ab elf Personen kommen die Veranstaltungsregeln zur Anwendung. Von 22.00 bis 5.00 Uhr dürfen sich generell nur vier Erwachsene plus dazugehörige Kinder treffen.

Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusWienLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen