Curb Stomp bleibt verboten, neuer Finisher für Seth Rollins

Die WWE bleibt dabei - Seth Rollins darf seinen Finishing-Move "Curb Stomp" nicht mehr verwenden.

The
— Cíaran (@Ciaran_1986)

Die WWE bleibt dabei - Seth Rollins darf seinen Finishing-Move "Curb Stomp" nicht mehr verwenden.

Rollins bestätigte das Verbot seines Finishing-Moves bei einem Auftritt auf der Wizard World Comic Con. "Ja, den wird es nicht mehr geben, sorry", erklärte der 29-Jährige der enttäuschten Fan-Gemeinde. Wie bei wird er in Zukunft den "Pedigree" als Finisher verwenden. "Aber sag niemals nie", fügte Rollins hinzu und ließ damit ein Comeback offen.

sind vielseitig. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, der WWE sei der Move zu riskant. Andere Quellen besagen, dass WWE-Boss Vince McMahon den "Curb Stomp" als unpassend findet. Möglich ist auch, dass der Move aufgrund der strengen Jugendschutzbestimmungen aus dem Programm genommen wurde, weil man Angst habe, Kinder könnten den Move falsch nachmachen.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen