Da spielt's Granada! Ronaldo versenkt fünf Volltreffer

Bild: imago sportfotodienst

Mit einem 9:1-Kantersieg gegen den FC Granada hat Real Madrid die Chance auf den Titel in der Primera Division gewahrt. Der herausragende Mann für Real war wieder einmal Cristiano Ronaldo mit fünf Toren.

Mit einem 9:1-Kantersieg gegen den FC Granada hat Real Madrid die Chance auf den Titel in der gewahrt. Der herausragende Mann für Real war wieder einmal Cristiano Ronaldo mit fünf Toren. 

Im Santiago Bernaubeu hatte der FC Granada keine Chance gegen das weiße Ballett. Den Torreigen eröffnete in der 25. Minute Gareth Bale. Danach kam der große Auftritt von Cristiano Ronaldo: Innerhalb von acht Minuten erzielte der Superstar aus Portugal einen lupenreinen Hattrick. 

Es war der schnellste Real-Hattrick seit 1992. Damals traf Fernando Hierro innerhalb von sieben Minuten dreimal ins Schwarze. In den kollektiven Torjubel hinein knallte El-Arabi den Ball für Granada an die Latte.

Torfestival auch in Hälfte zwei

Auch in der zweiten Hälfte klingelte es fleißig im Granada-Kasten. Nach einem Corner netzte Benzema sein 14. Saisontor ein (51.). Nur zwei Minuten später erhöhte CR7 sein Torkonto per Flugkopfball auf vier Treffer in der Partie. Auch Benzema hatte noch nicht genug und spitzelte die Kugel in der 55. Minute zum 7:0 rein.

Die mitgereisten Granada-Fans durften aber auch einmal jubeln, denn im Konter erzielte Ibanez das überraschende 7:1. Real hatte Chancen auf einen zweistelligen Sieg, ein Eigentor von Granada und der fünfte Treffer von CR7 besiegelten den 9:1-Sieg von Real.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen