Dänemark und Kanada streiten um Mini-Insel

Keine Einwohner, keine Vegetation – trotzdem streiten sich Dänemark und Kanada seit über 30 Jahren um eine Mini-Insel im arktischen Ozean. Der Grund ist bizarr.
Hans Island, so der Name des unbewohnten Felsbrockens, sorgt seit Jahrzehnten für Zwist zwischen Dänemark und Kanada. Die nur 1,3 Quadratkilometer große Insel liegt genau zwischen Grönland, das zu Dänemark gehört, und der kanadischen Ellesmeere Island im arktischen Ozean.

Als im Jahre 1973 die Grenze zwischen Grönland und Kanada vereinbart wurde, nahm man diese Insel aus und vertagte eine Entscheidung auf einen späteren Zeitpunkt. Ein knappes Jahrzehnt lang war beiden Staaten die ungeklärte Frage nach der Zugehörigkeit ziemlich egal. Ein Ereignis sollte dies aber schlagartig ändern.

Wie es zu dem bizarren Streit kam und warum Alkohol dabei immer noch eine große Rolle spielt, erfahrt ihr im Video. (red)



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Hans Island: Um diesen Felsbrocken streiten Dänemark und Kanada seit Jahrzehnten.
Hans Island: Um diesen Felsbrocken streiten Dänemark und Kanada seit Jahrzehnten.


ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DänemarkNewsWeltVideosWissen

CommentCreated with Sketch.Kommentieren