Daniel Bryan oder Roman Reigns - Wer fährt zu Wrestl...

Bild: imago/Monatge

Die "Road to Wrestlemania" nimmt volle Fahrt auf. Am Sonntag steht mit WWE Fastlane das letzte große Spektakel vor dem wichtigsten Event des Jahres an - Und es steht einiges auf dem Spiel: Royal Rumble-Sieger Roman Reigns kämpft gegen Daniel Bryan um den Platz im Main-Event gegen WWE-World Heavyweight Champion Brock Lesnar. Zwischen Triple H und Sting wird es endlich zu einer Konfrontation im Ring kommen. Rusev setzt seinen US-Titel gegen John Cena aufs Spiel. Alle Infos zu WWE-Fastlane hier im Wrestling-Update.

Die "Road to Wrestlemania" nimmt volle Fahrt auf. Am Sonntag steht mit um den Platz im Main-Event gegen WWE-World Heavyweight Champion Brock Lesnar. Zwischen Triple H und Sting wird es endlich zu einer Konfrontation im Ring kommen. Rusev setzt seinen US-Titel gegen John Cena aufs Spiel. Alle Infos zu WWE Fastlane hier im Wrestling-Update.

Für Roman Reigns und Daniel Bryan steht viel auf dem Spiel. Der Sieger des Matches bei Fastlane darf nämlich um Brock Lesnars WWE-Titel bei Wrestlemania kämpfen. Wie wichtig dieser Fight für beide ist, zeigte sich bereits in den letzten Wochen. Erste Spannungen kamen auf, als Bryan Reigns unabsichtlich einen Kick verpasste und dieser später mit einem Spear antwortete. In einem Tag-Team Turmoil-Match versuchten sich beide gegenseitig zu übertrumpfen.

Bei der letzten Monday Night Raw vor Fastlane kochte das Fass zwischen den beiden endgültig über. Zunächst dominierten Psycho-Spielchen: Bryan zettelte während dem Match von Reigns als Gast-Kommentator immer wieder YES!-Chants an, die das ehemalige Shield-Powerhouse verwirrten. Sein Match gegen Kane konnte Reigns durch Countout gewinnen. 

Brutaler Brawl nach Psychospielchen

Im Kampf zwischen Daniel Bryan und Big Show ließ sich auch Reigns nicht lumpen und schrieb Autogramme für die Fans und knipste ein paar Selfies. Doch dann verlagerte sich auch das Kampfgeschehen nach draußen und Big Show verpasste Reigns einen Spear. Als alles nach einem Sieg für Daniel Bryan aussah, kam Reigns in den Ring und rächte sich bei Big Show mit einem Superman-Punch – Das Ergebnis: Disqualification-Sieg für Big Show.

Das ließ wiederum Bryan nicht auf sich sitzen und wir bekamen einen Vorgeschmack auf den Kampf bei Fastlane. Nach einem Dropkick vom obersten Seil brach ein brutaler Brawl zwischen den beiden aus, der zunächst nur von den Offiziellen unterbrochen werden konnte. Diese versuchten einen Handshake der beiden herbeizuführen. Diesen gab es auch, wenn auch nur denkbar kurz, denn danach ging es munter weiter. Bryan und Reigns prügelten sich durchs Publikum, Chairshots wurden ausgeteilt, bis wieder die Referees eingriffen und die beiden Streithähne trennen konnten. Punktesieger konnte man hier keinen ausmachen, das wird eine ganz heiße Angelegenheit bei Fastlane.

John Cena gegen Rusev

Auch der Konflikt zwischen US-Champion Rusev und John Cena spitzt sich immer weiter zu. Als der "Held der Russischen Föderation" verprach, dass er John Cena beim Fastlane-PPV alles wegnehmen werde, wofür er steht, platzte dem "Chaingang Commander" der Kragen. Der sonst so faire Sportsmann Cena attackierte Rusev brutal auf der Eingangs-Rampe. Rusev musste zweimal mit dem Kopf voraus in die LED-Wand krachen, ehe er sich noch zehn gnadenlose Faustschläge einfing.

Rusevs Managerin Lana musste das alles mit ansehen. Danach schnappte sich Cena den US-Titel und streckte ihn in die Höhe. "Du glaubst, du bist nicht zu stoppen?! Jeder kann geschlagen werden", brüllte Cena noch eine Nachricht für Rusev in die Halle. Das wird ein heißer Fight 

um den Gürtel bei WWE-Fastlane.

Sting kommt zu Fastlane

Zu einer Konfrontation epischen Ausmaßes kommt es bei Fastlane zwischen Triple H und Sting. Nachdem Sting in der Vorwoche die Einladung vom COO angenommen hatte, kam auch noch Hall-of-Famer Ric Flair heraus, um Triple H vor Sting zu warnen. Auf die Worte vom Nature Boy reagierte der gereizte Authority-Boss aufbrausend und stieß seinen langjährigen Mentor zu Boden. Zudem gab es das Versprechen von Triple H, dass Sting sich nach Fastlane nie wieder in der WWE zeigen werde.

Dean Ambrose hat wieder einmal tief in die Trickkiste gegriffen, um seinen Willen durchzusetzen. Schon über Wochen wollte er ein Intercontinental-Titelmatch gegen Bad News Barrett bei Fastlane, doch dieser verweigerte ihm immer wieder die Chance. Ambrose fesselte Barrett nach seinem Match gegen Mizdow am Ringpfosten und brachte den Champion dazu, den vorbereiteten Vertrag zu unterzeichnen. Somit heißt es Ambrose gegen Barrett um den IC-Titel.

Wir freuen uns auf ein spannendes PPV und halten Sie natürlich am Laufenden...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen