Daniel Ricciardo holt die Pole-Position in Monaco

Daniel Ricciardo steht am Sonntag beim 250. Grand Prix von Red Bull in Monaco auf der Pole. Sein Teamkollege Max Verstappen muss als Letzter starten.

Freud und Leid liegen bei Red Bull Racing beim Monaco-Wochenende ganz nahe beisammen. Beim Qualifying zum 250. Grand Prix in der Bullen-Geschichte holte sich Daniel Ricciardo die Pole-Position, Max Verstappen muss allerdings von ganz hinten starten.

Nach seinem Crash im FP3 war der RB14 von Max Verstappen doch schlimmer beschädigt, das Getriebe hat Schaden genommen. Er brachte keine Zeit im Q1 zusammen, daher muss er am Sonntag von ganz hinten starten.

Ricciardo mit Rundenrekord auf Pole

Ganz vorne hingegen steht sein Teamkollege Daniel Ricciardo. Der Australier ballerte die absolute Bestzeit in die Häuserschluchten des Fürstentums. Mit 1:10.810 sorgte Ricciardo für den absoluten Streckenrekord.

Dahinter ging es um Tausendstel. Neben Ricciardo in Reihe eins steht am Sonntag Sebastian Vettel. Lewis Hamilton holte sich den dritten Startplatz.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Charlene von MonacoSport-TippsMotorsportFormel 1Red Bull Racing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen