Danish Dynamite macht Holland platt

Bild: Reuters

Böses Erwachen für Holland am ersten Spieltag der Gruppe B. Dänemark sorgte für die erste große Sensation der Euro und bezwang die Niederländer mit 1:0. Arjen Robben und Co. waren in Charkiw zwar die überlegene Mannschaft, vergaben aber zahlreiche hochkarätige Chancen. Robben traf in der 36. Minute nur die Stange. Für die Holländer ist es ein grausamer Turnierbeginn.



Die Niederländer hatten das Spiel in der Anfangsphase fest im Griff. Dänemark begann vorsichtig und versuchte zunächst, die Ballstafetten der Oranjes zu stören. Holland kam zu mehreren guten Chancen. Van Persie vergab aus wenigen Metern (8.) und auch Afellay traf den Kasten nach guter Körpertäuschung nicht (10.).

Tor aus dem Nichts

Wesentlich effizienter war dann Dänemark. Ohne vorher vor dem Tor gefährlich geworden zu sein, fiel die Führung der Dänen (24.). Ein Mann reichte, um drei Niederländer auszuspielen. Ausgerechnet Krohn-Dehli, der eine niederländische Freundin hat und früher in den Niederlanden spielte, marschierte durch die Verteidigung durch und traf durch die Beine von Torhüter Stekelenburg ins Tor. Für die favorisierten Niederländer ein großer Schock, den sie aber vorerst schnell verkrafteten.

Danach stürmten die Niederländer unentwegt auf das dänische Tor. Doch der Ball wollte einfach nicht im Netz landen. Robben traf nach einem Fehler vom dänischen Torhüter Andersen nur die Stange (36.). Auch Afellay (39.) scheiterte. Der glücklose Van Persie vergab in der 44. Minute alleinstehend, als er sich einen Ball schlecht mitgenommen hatte. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Niederländer noch einmal die Schlagzahl. Van Bommel prüfte Goalie Andersen mit einem Bombenschuss, Afellay verfehlte das Tor um wenige Zentimeter (52.). Ein Kopfball von Heitinga ging knapp über die Latte (54.). Die Niederländer versuchten es mit allen Mitteln, scheiterten aber immer wieder.

Goalie Andersen rettet Sieg

Die Dänen verteidigten mit Mann und Maus, wurden aber hin und wieder im Konter gefährlich. Die beste Chance hatte Torschütze Krohn-Dehli, der Stekelenburg zu einer Parade zwang. In der 75. Minute wäre beinahe der Ausgleich gefallen. Goalie Andersen wehrte zunächst einen Schuss von Huntelaar ab und rettete im Nachfassen in letzter Sekunde vor Van Persie.

Die Holländer setzten danach alles auf eine Karte. Die Offensivspieler Van der Vaart und Huntelaar kamen ins Spiel, die Vierer-Abwehrkette wurde aufgelöst. Doch am Ende war die Luft bei den Oranjes draußen. Letzte verzweifelte Versuche brachten nichts ein und der dänische Überaschungssieg war perfekt.

Niederlande - Dänemark 0:1 (0:1)

Charkiw (Charkow), Metalist-Stadion, 35.923 Zuschauer, SR Damir Skomina (SLO)

Tor:

0:1 (24.) Krohn-Dehli

Niederlande: Stekelenburg - Van der Wiel (85. Kuyt), Heitinga, Vlaar, Willems - De Jong (71. Van der Vaart), Van Bommel - Robben, Sneijder, Afellay (71. Huntelaar) - Van Persie

Dänemark: Andersen - Jacobsen, Kjaer, Agger, S. Poulsen - Kvist, Zimling - Rommedahl (84. Mikkelsen), Eriksen (74. Schöne), Krohn-Dehli - Bendtner

Gelbe Karten: Van Bommel bzw. S. Poulsen, Kvist

Bitte umblättern, um den Live-Ticker nachzulesen!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen