Darum läuft Thiem erst im Halbfinale auf ORF eins

Am Freitag kämpft Dominic Thiem gegen Rafael Nadal um das French-Open-Finale - dieses Mal auf ORF eins. Der Sender erklärt die Entscheidung.

Dominic Thiem pflügt mit beängstigender Dominanz durch das French-Open-Feld und steht wie schon im Vorjahr in der Runde der besten vier Sandplatz-Spieler. Dabei bekommt er es am Freitag (15:30 Uhr) im Semifinale mit Sand-König Rafael Nadal zu tun. Das Spiel wird auf ORF eins live übertragen.

Das klingt selbstverständlich, ist es aber nicht. Der triumphale Viertelfinal-Sieg über Superstar Novak Djokovic wurde nämlich wie schon Thiems vorangegangene Partien der French Open auf den Spartenkanal ORF Sport + "abgeschoben".

In Österreich gibt es einen Tennis-Hype, wie man ihn seit den Glanzzeiten von Thomas Muster nicht mehr erlebt hat. Warum es Österreichs Sport-Held Thiem dennoch erst im Halbfinale auf ORF eins schafft? Nach einer Kurier-Nachfrage rechtfertigte sich der Sender: "Wenn kein anderer Sender Interesse an diesen Rechten hat, kann der ORF damit tun, was er will."

Am Freitag kommen die Tennis-Fans nun in den Genuss des ganzen Programms. Vor Thiems Showdown gegen Nadal wird nämlich auch das zweite Halbfinale zwischen Andy Murray und Stan Wawrinka live auf ORF eins übertragen.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Paris JacksonGood NewsSport-TippsTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen