Darum wird Sony jetzt wegen der PS5 verklagt

Anwälte in den USA haben eine Sammelklage gegen den Tech-Giganten Sony eingereicht. Der Grund: Der PS5-Controller funktioniert nicht wie er soll.

Immer mehr PlayStation-5-Konsolen kommen derzeit an den Mann und die Frau. Mit dem allmählich steigenden Angebot, häufen sich die Stimmen zu technischen Problemen. Kürzlich häuften sich Meldungen von Besitzern der Next-Gen-Konsole, dass ein altbekanntes Problem mit den Game-Controllern wieder zurück ist. Jetzt will eine US-Anwaltskanzlei eingreifen.

Gemeint ist das Drifting-Problem, welches auch Nutzer anderer Konsolen vielleicht schon mal erlebt haben. Dabei handelt es sich um einen Hardware- oder Software-Fehler. Dieser führt dazu, dass die Steuerungseingabe am Analogstick des Controllers ausgelöst wird, ohne dass ein Finger gerührt wird. Das führt zu Fehleingaben und im schlimmsten Fall dazu, dass der Controller komplett unbrauchbar wird. Ein Ersatz des teuren Geräts muss her.

Kein Einzelfall

Die einschreitende US-Anwaltskanzlei Chimicles Schwartz Kriner & Donaldson-Smith (CSK&D) will nun eine Sammelklage gegen Sony einreichen. Denn wo viele Kläger sind, da steigen die Chancen. Dafür hat die Kanzlei auf ihrer Webseite ein Formular zur Verfügung gestellt, in dem Betroffene ihre Erfahrungen teilen und die Anwälte kontaktieren können. Diese haben den Fall bereits beim New Yorker Bezirksgericht eingereicht.

Die Kanzlei ist kein Neuling in diesem Bereich. Bereits in der Vergangenheit haben die Anwälte Klage gegen Nintendo eingereicht. Die Controller bei der Nintendo Switch, die Joy-Con, haben ebenfalls ein Drifting-Problem vorzuweisen. Dort ist das Ausmaß noch einmal größer als bisher bei der PS5. Auch bei der Vorgänger-Konsole, der PS4, gab es Berichte über den Fehler.

Keine Lösungen

Wer ein solches Problem mit den Controllern hat, kann bis jetzt nicht viel tun. Das Ein- und Ausschalten der Konsole oder Zurücksetzen des Controllers hilft nur in wenigen Fällen. Eine Möglichkeit wäre es, den Drücker direkt bei Sony einzuschicken, was wohl mit einer großen Wartezeit verbunden ist.

Sony selber hat sich bisher nicht zur Thematik geäussert. Besitzer der Konsole können erstmal also nur hoffen, dass sie kurz- wie langfristig nicht betroffen sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
GamesSonyPlayStation 5

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen