Das alles ändert sich durch den WWE Roster-Split

Bild: imago sportfotodienst

Der WWE steht eine der wichtigsten Wochen in der Geschichte bevor. Der Roster-Split steht unmittelbar vor der Tür, am Dienstag bei der allerersten Smackdown Live-Augabe wird der Draft vollzogen. Was sich in der Company ändern wird, haben wir uns ein wenig genauer angesehen.

Der steht eine der wichtigsten Wochen in der Geschichte bevor. Der Roster-Split steht unmittelbar vor der Tür, am Dienstag bei der allerersten Smackdown Live-Augabe wird der Draft vollzogen. Was sich in der Company ändern wird, haben wir uns ein wenig genauer angesehen.

Die WWE plant mit zwei strikt getrennten Kadern. Daher wird es nur Fehden innerhalb von Raw und Smackdown geben. Übergreifende Handlungen sind bislang nicht vorhergesehen. Jede Sendung bekommt einen eigenen Chef, Steph McMahon wird Raw leiten, Shane McMahon wird der Smackdown-Boss.

Bei Monday Night Raw wird jeder der beiden auch einen General Manager auswählen. Wilde Gerüchte machen die Runde, so steht zum Beispiel Daniel Bryan bei Smackdown im Raum. Auch eine Rückkehr von Triple H, Edge oder Sting könnte für Raw im Bereich des Möglichen sein.

Mehr Storylines und PPVs

Die WWE möchte mit dem Roster-Split auch wieder tiefergehende Storylines entwickeln. Der Druck eine Fehde über beide Main-Sendungen zu ziehen fällt damit aus. Jede Sendung bekommt auch ein eigenes Kreativ-Team. Wie Vince McMahon angekündigt hatte, sollen sich die beiden Shows ein Battle um die TV-Ratings liefern.

Auch bei den PPVs wird sich einiges ändern. Die vier großen Events Wrestlemania, Summerslam, Survivor Series und Royal Rumble werden als gemeinsame Shows ausgetragen, die kleineren PPVs werden aufgestockt und getrennt veranstaltet. Somit darf man sich auf ein PPV alle zwei, drei Wochen freuen.

Spannende Titel-Frage

Was mit den Titeln passiert ist noch nicht ganz klar, allerdings wird es wohl wieder zwei World-Title geben. Wahrscheinlich ist auch, dass jeweils ein Mid-Card-Titel (US und Intercontinental) bei einer Brand landet. Die Tag-Team-Gürtel könnten entweder in beiden Shows auf dem Spiel stehen, was allerdings der strikten Trennung widersprechen würde, oder es wird ebenfalls ein zweiter Titel eingeführt. Ebenfalls zweifelhaft ist die Situation mit dem Womens Title.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: