Das ist der verrückteste Wunschzettel aller Zeiten

Nachdem Internet-Shopping längst ein fixer Bestandteil der Weihnachtseinkäufe ist, müssen wohl auch die Wunschzettel mit der Zeit gehen. Das dachte sich zumindest das Kind, das diesen überaus skurrilen Brief an den Weihnachtsmann schrieb.

"Lieber Weihnachtsmann, wie geht es dir? Mir geht es gut", schrieb der oder die Kleine in krakeliger Kidnerschrift, um dann sogleich zum wichtigen Teil überzugehen: "Das wünsche ich mir zu Weihnachten."

Es folgt - hervorgehoben in roter Farbe - eine ellenlange Internetadresse zu einem Produkt beim Online-Händler Amazon, die neun Zeilen in Beschlag nimmt. Da das Kind keinerlei weitere Informationen dazugeschrieben hat, wird sich der Weihnachtsmann gar nicht freuen, dass er die ganze URL Zeichen für Zeichen in den Browser eintippen muss, um zu erfahren, was denn nun das Wunschgeschenk ist.

Andererseits ist er vielleicht, ganz wie wir, auch entzückt über die herzige Vorstellung wie ein Schulkind minutenlang eine Internet-URL aus der Adresszeile eines Browsers abschreibt. Wenn Sie sich fragen, was sich das Kind denn nun wünscht: es ist .

Ein Mann, wahrscheinlich der Vater, postete ein Bild des Wunschzettel . Die süße Weihnachtspost wurde auf Twitter fast 7.000 Mal weitergeteilt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen