Das sagt Arnautovic-Bruder zu den Wechsel-Gerüchten

Bleibt Marko Arnautovic doch in China?
Bleibt Marko Arnautovic doch in China?Imago IMages
Macht Marko Arnautovic den Abflug aus China? Zuletzt wurden Gerüchte über einen Last-Minute-Transfer nach Italien laut. Sein Bruder dementierte nun. 

In den letzten Tagen rauschte es im italienischen Blätterwald. Der 31-jährige ÖFB-Teamspieler wird von Serie-A-Klub Bologna umworben. Coach Sinisa Mihajlovic versuchte erst gar nicht, die Gerüchte zu dementieren. 

Stattdessen sollen die Italiener einen Transfer-Plan vorgelegt haben. Besitzer Joey Saputo wolle Arnautovic erst nach Bologna und dann zu Montreal Impact in die Major League Soccer lotsen. Beide Vereine sind im Besitz des 56-Jährigen. 

Arnautovic-Bruder dementiert

Den Wechsel-Gerüchten schob nun allerdings Arnautovic-Bruder und -Berater Danijel einen Riegel vor. Ein Abgang vom chinesischen Super-League-Klub Shanghai SIPG sei kein Thema, sagte der Manager der "Kleinen Zeitung". Genauso wie eine zuletzt kolportierte Vertragsauflösung aufgrund des hohen Gehalts des österreichischen Teamspielers. Dies sei "für die Chinesen keine Option." 

Dass es allerdings Interesse am 31-Jährigen gibt, dementierte dessen Bruder nicht. Ganz im Gegenteil. Er habe demnach Anfragen "aus allen europäischen Topligen" erhalten. Trotzdem will Arnautovic das "Reich der Mitte" nicht verlassen. Der 31-Jährige steht noch bis Dezember 2022 bei Shanghai SIPG unter Vertrag. Die neue Super-League-Saison soll im März starten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Marko ArnautovicÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen