Das sagt Austria-Coach Ilzer zum Europacup-Los

Gelingt Austria Wien der Einzug in die Europa-League-Gruppenphase? Die erste Hürde ist jetzt bekannt, Coach Christian Ilzer optimistisch.

Ist die Austria reif für die Insel? Am Weg in die Europa-League-Gruppenphase führt der erste Zwischenstopp weg vom Festland. Doch wohin? Gegner in der dritten Runde der Europa-League-Quali sind entweder die Shamrock Rovers aus Irland oder Apollon Limassol aus Zypern. Coach Christian Ilzer ist jedenfalls optimistisch, dass seine Violetten die Hürde nehmen können.

"Das Ziel ist der Aufstieg und genau so werden wir an diese Aufgabe herangehen – mit einem idealen Spiel ist jeder Gegner schlagbar", meint der Trainer. "Wir werden uns auf beide Gegner ganz gezielt und sehr intensiv vorbereiten. Vor der Europa League wollen wir auch den Start in die Meisterschaft richtig gut absolvieren."

Sportchef Ralf Muhr ergänzt: "Unabhängig davon, ob wir gegen Apollon Limassol oder die Shamrock Rovers spielen, haben wir mit diesem Los eine sportlich machbare Hürde vor uns. Unser klares Ziel ist, in das Play-off einzuziehen. Wir werden uns bestmöglich darauf vorbereiten und werden auch das Duell der beiden Klubs in Q2 genau beobachten."

Am 8. August steigt das Hinspiel in der Quali, da ist die Austria Gastgeber. Das Rückspiel am 15. August steigt auswärts. Zuvor gilt es, den Liga-Auftakt positiv zu absolvieren. Da trifft die Austria am Samstag (17 Uhr) auswärts auf Aufsteiger WSG Tirol. Konkrete Infos zum Ticket-Vorverkauf für die Europa-League-Qualispiele gibt es von den Violetten noch nicht. "Die folgen in den nächsten Tagen", heißt es am Verteilerkreis. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballEuropa LeagueFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen