Das sind die acht besten "Wuchteln" Deutschlands

In Deutschland wird zurzeit der Spruch, das Pendant zur heimischen "Wuchtel", der vergangenen Fußball-Saison gekürt. Die Auswahl.
Jedes Jahr gibt es Hunderte zur Auswahl, die Deutsche Akademie für Fussballkultur (ja, die gibt's) will nun den besten deutschen küren: Sprüche von Fußballern.

Etwas Philosophisches von Lothar Matthäus? Ein kleiner Seitenhieb des Bruders von Weltstar Toni Kroos? Oder doch die schonungslose Selbstbetrachtung von Niels Petersen?

Hier die besten acht "Wuchteln"



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Die Schweden sind wie die Mittdreissiger in der Disco: hinten reinstellen und warten, ob sich was ergibt."

Thomas Hitzlsperger in der WM-Analyse.

"Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann."

Nils Petersen über Ödnis im Fussball.

"Stark! Ein Tor gemacht, eins vorbereitet."

Felix Kroos zur Leistung seines Bruders gegen Schweden (ein Tor verschuldet, eins erzielt).

"So wie wenn man in der Kreisklasse aufsteigt, nur vielleicht ein bisschen gedämpfter."

Thomas Müller über die Freude nach dem sechsten Meistertitel.

"Anspruchsvolle Fans suchen motivierte Mannschaft."

Fans des VfL Wolfsburg im Abstiegskampf.

"Wäre, wäre, Fahrradkette."

Wie immer philosophisch: Lothar Matthäus.

"Das ist hier alles keine Zeitlupe, das sind reale Bilder."

TV-Kommentator Béla Rethy während des WM-Ausscheidens der Deutschen gegen Südkorea.

"Das wäre mein erster Titel."

Wieder Felix Kroos, diesmal auf Twitter, nachdem er von seiner Nomination für den Fussball-Spruch des Jahres erfuhr.

Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde



(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen