Das sind die wohl verwöhntesten Hunde Kanadas

Tja, was wäre eine Hündin ohne ihr Himmelbett? 
Tja, was wäre eine Hündin ohne ihr Himmelbett? South West News Service Ltd / Action Press / picturedesk.com
Um ihre drei 30 Kilogramm Vierbeiner davon abzuhalten, ständig ins Ehebett zu kriechen, richteten Heather und Jarod Dalley-Haase ein Hundezimmer ein. 

Captain, Ralphie und Harley sind wohl die verwöhntesten Hunde Kanadas. Das Hunde-Trio verfolgte wohl einen teuflischen Plan, als sie ständig ins Ehebett von Heather und Jarod Dalley-Haase aus Woodstock krochen, denn irgendwann hatte das Ehepaar die Nase voll, selbst überhaupt keinen Platz mehr unter der Decke zu haben. Aus dem Gästezimmer wurde dann kurzerhand ein funktionales und gemütliches Hundezimmer im Vintage-Stil eingerichtet. 

Lesen Sie auch: "Zu Bruch gepinkelt!" - Ampelmast wegen Urin umgefallen >>> 

Lesen Sie auch: Gut für's Köpfchen: Rally Obedience >>>

Alles was das Herz begehrt

Drei Futternäpfe in perfekter Höhe. Lustige Fotografien an den Wänden, damit man natürlich sofort erkennt, WER hier zuhause ist. Ein Himmelbettchen für die Hundedame "Harly" und zwei Kuschelplätze für die Rüden. Ob es jetzt für die Hunde tatsächlich einen Unterschied macht, ein eigenes Zimmer zu bewohnen, oder das Schlafzimmer mit Frauli und Herrli teilen zu müssen, sei dahingestellt. Die Dalley-Haases haben sich den Raum ganz schön etwas kosten lassen und so offenbar auch ein bisschen das "schlechte Gewissen" beruhigt, wenn sie die Hunde auf "ihren Platz" schicken. 

Und die Gäste? Tja, die schlafen jetzt wohl auf der Couch. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundEnglandWohnenHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen