Das steckt hinter dem Haifisch-Tattoo von Vonn

Speed-Queen Lindsey Vonn zeigt ihr Hai-Tattoo.
Speed-Queen Lindsey Vonn zeigt ihr Hai-Tattoo.Bild: imago sportfotodienst

Noch verlaufen die Spiele für Lindsey Vonn nicht nach Wunsch. Im Super-G verpasste sie das Podest. Letzte Chance: die Abfahrt. Ein Hai-Tattoo treibt sie an.

Am Mittwoch geht Lindsey Vonn (US) als große Favoritin in die Olympia-Abfahrt. Das Ziel ist klar. "Ich habe seit Sommer alles auf diese Woche ausgerichtet. Es war das erste, woran ich dachte, wenn ich aufgestanden bin, und das letzte, wenn ich schlafen ging. Ich will ein Ausrufezeichen hinter meine Karriere setzen", stellt die 33-Jährige klar.

Ein Blick auf die Innenseite des Ringfingers spornt Vonn bei der "Mission Gold" an. Der US-Star hat sich dort vor einem Jahr einen kleinen Haifisch tätowieren lassen – als Motivation.

"Haie sind zielstrebige Jäger – und sie können nur vorwärts schwimmen. Wenn sie aufhören, sich zu bewegen, sterben sie", erklärt Vonn. "Das erinnert mich daran, dass ich immer nur nach vorne streben soll. Egal, was sich mir in den Weg stellt."

Zweites Tattoo am Finger

Der Hai ist nicht das einzige Vonn-Tattoo. Einen weiteren Finger ziert das griechische Wort für "glauben". "Man muss einfach an sich selbst glauben", erklärt die Skifahrerin. Warum sie ausgerechnet ihre Finger stechen lässt? "Das bleibt mein Geheimnis."

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PyeongchangGood NewsSport-TippsWintersportSki AlpinOlympia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen