Das waren die Zeichen der Apokalypse

Unter Berufung auf den Maya-Kalender wird am 21. Dezember der Weltuntergang erwartet. Auch Hinweise von Wissenschaftern, wonach der Maya-Kalender an diesem Tag lediglich den Übergang in eine neue Phase vorsieht, konnte die Anhänger der Apokalypse nicht von ihrer Meinung abbringen. Warum auch? Immerhin häufen sich weltweit die Zeichen!
, konnte die Anhänger der Apokalypse nicht von ihrer Meinung abbringen. Warum auch? Immerhin häuften sich weltweit die Zeichen! Nun steht aber fest: Wir leben noch und die Welt dreht sich weiter.

Witzig war so manches Ereignis am sogenannten "Tag des Weltuntergangs" aber trotzdem. "Heute.at" hat im Tagesverlauf über Außerirdische, versteckte Ufos in Bergen, Gangnam Style oder Zeichen auf Kalendern berichtet.

Außerirdische landen in Amstetten

In der Marktgemeinde Öhling bei Amstetten herrscht helle Aufregung. Bürgermeister Josef Dirnberger: "Ja, es ist ein Ufo gelandet und ich habe mit den Außerirdischen gesprochen. Ein verletztes Alien wurde mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert" Kurz darauf wird relativiert, wahrscheinlich um die Bevölkerung in Sicherheit zu wiegen. Das Ganze sei nur ein Scherz einer Mostviertler Faschingsgilde, nichts weiter. Wer's glaubt, immerhin spricht das Bild für sich ...

Die Smartphones verbiegen sich bereits

Weltweites Phänomen: Samsung- und Sony-Handys geraten vollkommen aus der Form und verbiegen sich unförmig. Die Konzerne selbst sind um Beruhigung bemüht und verweisen darauf, dass es sich um Projekte für flexible Displays handelt. Verschwörungstheoretiker sind jedoch davon überzeugt, dass der Weltuntergang dahintersteckt und die heutige Stellungnahme von Samsung nur zeigt, dass die Apokalypse im Laufen ist.

"Gangnam Style" erreicht die neun Kreise

In den sozialen Netzwerken des Landes kursiert seit Tagen eine Prophezeiung, wonach der Rapper Psy in Wahrheit der Reiter der Apokalypse höchstpersönlich ist. "Vom stillen Morgen wird das Ende mit einem tanzenden Pferd kommen, wenn die Zahl der Kreise neun beträgt", heißt es auf YouTube. Die Interpretation der Prophezeiung liegt auf der Hand: Südkorea ist als das "Land der Morgenstille" bekannt, das tanzende Pferd ist Psys charakteristischer Tanzstil, und die neun Kreise beziehen sich auf die neun Nullen, die der Rapper in Kürze mit einer Milliarde Klicks auf sein Video "Gangnam Style" bei YouTube erreichen wird.

Apple-Mitarbeiter zerstören die eigenen Produkte

Wenn die Welt untergeht, brauchen die Kunden auch keine iPads, iPods und iPhones mehr, dachte sich eine Reihe von Apple-Mitarbeitern. Deswegen machten sie sich einen Spaß daraus, die eigentlich zur Reparatur abgegebenen Apple-Produkte zu zerstören - um zu sehen, wer den größten Schaden anrichten kann. Die Technik-Webseite Gizmode veröffentlichte Apple-interne Mails mit den Geständnissen. Ein bisschen Ablenkung wollten die Mitarbeiter bis zum Weltuntergang aber doch haben: "Wenn eine heiße Frau ihr Handy bei uns abgab, wurde unter Garantie nach Privatfilmen und -bildern gesucht."

Der Weltuntergang spricht in Brüssel

Am Rande des EU-Russland-Gipfels in Brüssel haben Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen barbusig gegen Präsident Wladimir Putin protestiert. Vier junge Frauen, die ihren Oberkörper entkleidet und mit Slogans wie "Apokalypse" bemalt hatten, rannten am Freitag vor dem EU-Sitz über die Straße, bevor sie von Polizisten überwältigt wurden. "Putin ist der Weltuntergang!", riefen die Demonstrantinnen, als sie festgenommen und abgeführt wurden.

Franzosen verteidigen ihren magischen Berg

Am "Magischen Berg" des südfranzösischen Dorfes Bugarach herrscht Nervosität. Ein Mann, der den "Magischen Berg" erreichen wollte, wurde nach Angaben der Behörden mit einer Elektroschockpistole außer Gefecht gesetzt. Präfekt Eric Freysselinard verwies darauf, dass die Sicherheitsmaßnahmen ergriffen worden seien, da die Entwicklung schwer abzuschätzen sei. Da fragt man sich, woher die Angst kommt, denn schon 183 Mal hätte die Welt untergehen sollen.

Uni Graz begeht den Weltuntergang live

In Österreich nimmt man das drohende Ende der Welt mit Humor: An der Universität von Graz präsentieren am Freitag sieben Autoren Ausschnitte aus ihren Endzeitromanen. Titel: "Weltuntergang Live!". Der Inhalt: "Ein angesagter Weltuntergang, an den keiner mehr glaubt. Eine Kaltwetterfront, die Graz sechs Tage davor in eine arktische Enklaveverwandelt. Ein unterirdisches Mega-Geheim-Bauprojekt,das Geld in die marode Stadtkasse bringen soll. Und mittendrin sieben Menschen, beschäftigt mit ihren eigenen Untergängen." Beginn: 21.30 Uhr.

Die vier Reiter der Apokalypse sind da

Die vier apokalyptischen Reiter als Boten der nahenden Apokalypse wurden bereits gesichtet, und zwar in Nordkorea. Ob Nordkorea mit dem kürzlich erfolgten Raketenstart den Zorn Gottes auf sich gezogen hat und für den Weltuntergang verantwortlich gemacht werden kann? Laut Offenbarung des Johannes bringen die Reiter Krieg, Hunger, Krankheit und Tod über die Erde.

Die Raumschiffe stehen bereit

In Brasilien ist man für den Weltuntergang gerüstet, Häuser wurden zu Raumschiffen umgebaut. Nahe der Stadt Alto Paraiso de Goias glauben die Bewohner, dass das Haus sie beim Weltuntergang schützen wird. Ob die Raumschiffe dann auch abheben werden und wohin sie die Bewohner tragen sollen, ist nicht bekannt. Nachbarn und Besucher sind auf jeden Fall herzlich willkommen.

Der Kalender will nicht mehr

Wenn das mal kein Zeichen ist! Beim Abreißen des Kalenderblattes in der "Heute"-Redaktion löste sich nicht nur das Blatt für den 20. Dezember, sondern das ganze Teil fiel auseinander. Komisch nur, dass sich die Apokalypse anscheinend nicht an Zeitvorgaben hält. Laut Prophezeiung hätte es bereits um 12.11 Uhr schwarz werden sollen. Wie dem auch sei, wir berichten weiter über die Geschehnisse.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen