Dauerregen stoppt Thiem, Fortsetzung am Mittwoch

Dominic Thiem bei den US Open
Dominic Thiem bei den US OpenBild: picturedesk.com
Dominic Thiem führt in der 1. Runde der US Open gegen Alex de Minaur mit 6:4, 6:1. Dann stoppte ihn der Regen. Die Fortsetzung folgt am Mittwoch.

Dominic Thiem führt in seiner Erstrunden-Partie gegen Alex de Minaur mit 6:4, 6:1. Er war am Weg in die zweite Runde, doch dann kam der Regen. Weil die Wetterprognosen schlecht waren, wurde das Match für den heutigen Dienstag abgesagt. Thiem muss morgen Mittwoch Überstunden schieben – wohl in der zweiten Partie des Tages.



Zittern in Satz eins


Thiem hatte im ersten Satz Probleme mit dem 18-jährigen Australier, der von Lleyton Hewitt – ehemalige Nummer 1 der Welt – trainiert wird. Obwohl dem ÖTV-Ass bereits im ersten Aufschlaggame ein Break gelang, musste er zittern. De Minaur schaffte das Rebreak zum 3:3. Er setzte Thiem unter Druck, ging elf Mal im Auftaktsatz ans Netz und machte zehn Punkte. Der Österreicher blieb aber cool, schaffte das entscheidende Break zum 5:4 und servierte zum 6:4 aus – obwohl er 15 unerzwunge Fehler im ersten Durchgang machte.

100 % Punkte bei Aufschlag in Satz zwei

In Satz zwei schraubte Thiem die Fehlerquote herunter. Er machte nur noch fünf. Beeindruckend: Beim ersten Aufschlag gab der 23-Jährige keinen einzigen Punkt ab. Trotz einer kurzen Regenpause dauerte der Satz nur 36 Minuten. Thiem machte zwei Breaks beim 6:1 und war im Eilzugtempo am Weg in die nächste Runde.

Regen als Spielverderber

Vor dem Start des dritten Satzes kam der Regen. Die Veranstalter sagten das Match nach einer mehr als dreistündigen Pause ab.

Der mögliche nächste Gegner von Thiem steht noch nicht fest: Marcos Baghdatis (Zyp) duelliert sich mit Taylor Fritz (US). Das Match wurde noch nicht gestartet, steigt ebenfalls am Mittwoch. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
New York TimesSport-TippsTennisATPDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen