David Alaba ist Österreichs Fußballer des Jahres

Bild: GEPA pictures
David Alaba wurde zum sechsten Mal in Serie in der Nacht auf Mittwoch zu Österreichs Fußballer des Jahres gekürt worden. Christian Fuchs und Marcel Sabitzer landeten auf den Plätzen 2 und 3. Der Kicker des FC Bayern München wurde von den zehn Bundesliga-Trainern bei der von der "APA" durchgeführten Wahl zum besten Sportler am Fußballplatz gewählt.
David Alaba wurde zum sechsten Mal in Serie in der Nacht auf Mittwoch zu Österreichs Fußballer des Jahres gekürt. Christian Fuchs und Marcel Sabitzer landeten auf den Plätzen 2 und 3. Der Kicker des FC Bayern München wurde von den zehn Bundesliga-Trainern bei der von der "APA" durchgeführten Wahl zum besten Sportler am Fußballplatz gewählt.

Alaba ist damit gleichzeitig Rekordhalter bei der Zahl der Auszeichnungen: Ivica Vastic wurde vier Mal Fußballer des Jahres auf Rang 2. "Das ist eine riesige Ehre und etwas sehr Besonderes für mich", wird Alaba zitiert. Alabas Vorsprung schrumpfte aber gegenüber den Vorjahren. 2013 und 2014 wurde er von allen Trainern auf Platz 1 gesetzt, 2015 von neun der zehn Trainer und dieses Mal "nur" von drei.

Deswegen auch der knappe Vorsprung: Hinter Alaba mit 22 Punkten folgt Fuchs mit 19 Punkten, Sabitzer mit 12 Punkten und Marko Arnautovic mit 11 Punkten.  Grund für Alabas Wahl war vor allem seine Leistung bei den Bayern, mit denen er Meister und Cupsieger wurde und es als Stammspieler ins Halbfinale der Champions League schaffte. Enttäuscht hatte dagegen die Leistung bei der Euro 2016 und der laufenden WM-Qualifikation.
Auf der nächsten Seite: Die bisherigen Sieger 
Die bisherigen Sieger

1984: Herbert Prohaska (Austria Wien)

1985: Herbert Prohaska (Austria Wien)

1986: Anton Polster (Austria Wien)

1987: Heribert Weber (Rapid Wien)

1988: Herbert Prohaska (Austria Wien)

1989: Gerhard Rodax (Admira)

1990: Andreas Ogris (Austria Wien/Espanyol Barcelona)

1991: Nestor Gorosito (ARG/FC Tirol)

1992: Andreas Herzog (Rapid Wien/Werder Bremen)

1993: Franz Wohlfahrt (Austria Wien)

1994: Heimo Pfeifenberger (Salzburg)

1995: Ivica Vastic (CRO/Sturm Graz)

1996: Michael Konsel (Rapid Wien)

1997: Anton Polster (1. FC Köln)

1998: Ivica Vastic (AUT/Sturm Graz)

1999: Ivica Vastic (Sturm Graz)

2000: Radoslav Gilewicz (POL/FC Tirol)

2001: Ronald Brunmayr (GAK)

2002: Vladimir Janocko (SVK/Austria Wien)

2003: Andreas Ivanschitz (Rapid Wien)

2004: Steffen Hofmann (GER/Rapid Wien)

2005: Mario Bazina (CRO/GAK)

2006: Alexander Zickler (GER/Salzburg)

2007: Ivica Vastic (LASK Linz)

2008: Marc Janko (Salzburg)

2009: Steffen Hofmann (GER/Rapid Wien)

2010: Zlatko Junuzovic (Austria Wien)

2011: David Alaba (FC Bayern München)

2012: David Alaba (FC Bayern München)

2013: David Alaba (FC Bayern München)

2014: David Alaba (FC Bayern München)

2015: David Alaba (FC Bayern München)

2016: David Alaba (FC Bayern München)

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen