David Beckham soll Botschafter werden

Kaum hat David Beckham seine Fußballschuhe als Aktiver an den Nagel gehängt, bekommt er neben Lobeshymnen neue Job-Angebote am laufenden Band. Unter anderem soll er für den englischen Fußball-Bund Botschafter werden.

, bekommt er neben  Lobeshymnen neue Job-Angebote am laufenden Band. Unter anderem soll er für den englischen Fußball-Bund  Botschafter werden.

Queen Elizabeth II. ernannte Großbritanniens Sportler des Jahres von 2001 im Jahre 2003 bereits zum "Officer of the British Empire". Nicht von ungefähr hat David Beckham auch bei der Eröffnung der Olympischen Spiele in London 2012 eine Hauptrolle gespielt.

Leise wird es um Beckham deshalb auch nach seinem Karriereende nicht werden. Selbst wenn er zugibt: "Das Spiel zu spielen, das ich liebe, wird nichts jemals vollständig ersetzen können."

"Leader-Figur"

 Nur einen Tag nach der Beendigung seiner aktiven Karriere, soll er so gut wie fix einen Top-Job beim englischen Fußballverband in der Tasche haben. FA-Boss David Bernstein will den 38-Järhigen als "Leader-Figur" etablieren.

Auch Englands Teamchef Roy Hodgson bat darum, Beckham weiterhin eine tragende Rolle zukommen zu lassen.

"Ikone, die unser Land dringend braucht"

"Wenn es bei uns etwas gibt, womit wir ihm Freude machen können, soll er es tun. Er ist eine Fußball-Ikone, die unser Land dringend braucht", wird Bernstein in englischen Medien zitiert. "Ich kann mir keinen besseren Botschafter des englischen Fußballs vorstellen als ihn."

Beckham selbst äußerte öfters den Wunsch, künftig als Jugend-Trainer weiter auf dem Platz zu stehen. Dazu hat er seit Jahren lukrative Werbeverträge. Unter anderem mit Gilette oder H&M.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen