Dean Ambrose bekommt WWE-Titelmatch gegen Triple H

In der WWE könnte sich kurz vor Wrestlemania 32 noch einmal alles auf den Kopf stellen. Dean Ambrose hat es nämlich geschafft Heavyweight Champion und Authority-Boss so weit zu provozieren, dass dieser ihm ein Titelmatch noch vor Wrestlemania gewährt. Auch der Undertaker hat sich erstmals blicken lassen. Alle Infos hier in unserem Wrestling-Update.


In der noch einmal alles auf den Kopf stellen. Dean Ambrose hat es nämlich geschafft Heavyweight Champion und Authority-Boss so weit zu provozieren, dass dieser ihm ein Titelmatch noch vor Wrestlemania gewährt. Auch der Undertaker hat sich erstmals blicken lassen. Alle Infos hier in unserem Wrestling-Update.

Dean Ambrose ist immer wieder für Überraschungen gut. In Abwesenheit seines verletzten Buddies Roman Reigns, der von Triple H in der Vorwoche brutal verdroschen wurde, forderte The Lunatic Fringe einen Titelkampf gegen Triple H. Dieser konnte darüber nur müde lachen und verdonnerte Dean zu einem Match gegen Alberto Del Rio.

Gemeinsam mit der League of Nations setzte es für Dean Ambrose auch eine gehörige Tracht Prügel. Triple H ging zum am Boden liegenden Ambrose und meinte, dass er die Authority niemals besiegen werde. Genau in dem Moment teilte Dean einen heftigen Faustschlag gegen den Champion aus, was den in Rage versetzte.

HHH akzeptiert

Der wütende Hunter bestätigte ein Titelmatch für Ambrose beim-Special "WWE Roadblock" am 12. März in Toronto, Kanada. Mit einem Sieg von Ambrose könnten die Pläne für Wrestlemania komplett über den Haufen geworfen werden.

Apropos Wrestlemania: Der Undertaker tauchte bei Monday Night Raw auf und drohte Vince McMahon. „Das Blut deines Sohnes wird an meinen Händen kleben“, verlautete der deadman und ließ Vince ein wenig grübeln.geht es im Hell in a Cell-Käfig schließlich um die Kontrolle der WWE.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen