Der erste BH für verschieden große Brüste

Viele Frauen haben ungleich große Brüste - das ist normal und okay. Passende BH?s zu finden ist jedoch so gut wie unmöglich. Bravaria will das jetzt ändern.
Eine Brustasymmetrie ist weder eine Krankheit noch eine Abnormität. Ungleiche Brüste sind laut Bravaria-Gründerin Jasmin nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

Doch der Handel klammert dieses Thema komplett aus. BH?s für ungleich große Brüste sind laut Jasmin nicht zu finden.

Das will sie mit Bravaria, dem weltweit ersten BH für ungleiche Brüste ändern. Seit 25.6.2017 ist die Website nun online und ruft zur BH-Revolution auf. Jasmin sucht derzeit noch nach finanzieller Untersützung um das Projekt zu starten.



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bravaria BH-Revolution

Jasmin will mir ihrem BH etwas verändern. Die bisherige Antwort auf ungleiche Brüste lautete nämlich: Operieren, selbst nähen und/oder schämen. Mit Bravaria möchte sie ein längst überfälliges Umdenken im Handel und in der Selbstwahrnehmung der Frau einleiten.

"Eines haben alle Körper gemeinsam: Sie sind bis zu einem gewissen Grad asymmetrisch...Du musst Dich wegen einer Brustasymmetrie definitiv nicht operieren lassen...dafür solltest du Dich zu keiner Zeit schämen...Was du brauchst ist einfach nur ein passender BH", ist auf der Bravaria-Website zu lesen.

Wie funktioniert der Bravaria BH?

Außen sieht er aus wie ein normaler BH. Innen befinden sich zwei ungleich große Körbchen. Das Prinzip funktioniert egal wie stark die Asymmetrie ausgeprägt ist. Von außen sieht man die ungleichen Körbchen nicht und die Brüste wirken symmetrisch. Auf kickstarter.com können Sie Jasmin unterstützen. (mp)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mp TimeCreated with Sketch.| Akt:
BildstreckeTimeoutMode