Der LASK streicht Linz aus dem Logo

Der LASK eilt mit großen Schritten in Richtung Bundesliga-Aufstieg und Meistertitel in der Erste Liga. Gespielt wird aber nicht mehr in Linz, die Stadt fliegt nun auch aus dem Vereinslogo.

Der -Aufstieg und Meistertitel in der Erste Liga. Gespielt wird aber nicht mehr in Linz, die Stadt fliegt nun auch aus dem Vereinslogo.

Wie der LASK am Mittwoch bekanntgab, wird der Zusatz "Linz" künftig nicht mehr im Vereinswappen auftauchen. Damit habe man auf den Wunsch vieler Fans reagiert. Der Name des Klubs bleibt allerdings der selbe: "Linzer Athletik Sportklub".

Neues Stadion nicht der Änderungsgrund

Grund für die Änderung ist wohl nicht der Wechsel der Heimstädte des LASK, sondern die doppelte Nennung der Stadt im Vereinslogo, da der Klubnamen Linz ohnehin bereits inkludiert.

Erst kürzlich hat der LASK seine Entscheidung getroffen, auch im Falle eines Bundesliga-Aufstiegs seine Heimspiele im Paschinger Waldstadion auszutragen. Der Hintergrund für den Auszug aus Linz waren Änderungen in den Lizenzbestimmungen der Bundesliga. Seit kurzer Zeit ist es Vereinen nur mehr maximal vier Mal pro Saison erlaubt, ihre Heimspiele in einem anderen Stadion auszutragen. Da die Linzer Gugl aber immer wieder Austragungsort von Veranstaltungen ist, die Terminkollisionen verursachen könnten, hat sich der LASK für Pasching entschieden.

Mit dem Aufstieg schaut es für die Linzer sehr gut aus. Neun Punkte liegt der LASK schon vor dem nicht aufstiegsberechtigten Tabellenzweiten Liefering. Austria Lustenau hat zwölf Punkte Rückstand auf den Leader.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen