Ein Mikrochip unter der Haut als Impfpass?

So groß wie ein Reiskorn  ist der NFC-Chip. (Symbolbild)
So groß wie ein Reiskorn  ist der NFC-Chip. (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
In Schweden gewinnt das Implantieren von Mikrochips an Popularität. Ist das die Zukunft?

Seit 1. September ist in Schweden ein Impfnachweis im täglichen Leben erforderlich. Dieser Nachweis muss demzufolge bei kulturellen und sportlichen Veranstaltungen vorgezeigt werden, wenn hier mehr als 100 Menschen zusammenkommen. Genesen oder getestet reicht nicht mehr. 

Den Impfpass immer dabei

Dort scheint sich jetzt auch ein neuer Trend zu etablieren: Die Implantation eines Chips unter die Haut. Auf diesem Chip werden die persönlichen Impfdaten gespeichert - so hat man sie immer bei sich. Auf dem Chip können nicht nur Covid-Pässe gespeichert werden. Dinge wie Büroausweise, Bustickets oder Fitnessstudio-Mitgliedschaften können alle in den Körper eingefügt werden. Der allgemeine Trend, Mikrochips mit persönlichen Informationen unter die Haut zu stecken, hat sich in den letzten Jahren entwickelt und in Schweden an Popularität gewonnen. 

Hier lesen: Ameca, der menschlichste Roboter der Welt

Das Unternehmen Epicenter hat sich auf subdermale Mikrochips in der Größe eines Reiskorns spezialisiert. Nun hat es ein Implantat vorgestellt, das in der Lage ist, den Covid-Pass zu speichern. Das Implantat kann von jedem Gerät gelesen werden, das das Near Field Communication (NFC)-Protokoll verwendet – eine Technologie, die bereits für kontaktloses Bezahlen und schlüssellose Zugangssysteme verwendet wird.

"Implantate sind eine sehr vielseitige Technologie, die für viele verschiedene Dinge verwendet werden kann, und im Moment ist es sehr praktisch, den Covid-Pass immer auf Ihrem Implantat verfügbar zu haben", sagte Hannes Sjoblad, Chief Disruption Officer von Epicenter.

Hier lesen: Die Erde bekommt ihre eigene Black Box

Der Mikrochip sitzt direkt unter der Haut, entweder im Arm oder zwischen Daumen und Zeigefinger und ist laut Sjöblad  "völlig reversibel" und erfordert keine spezielle App. Die Implantate stehen derzeit nicht zum Verkauf, obwohl das Unternehmen regelmäßig "Implantat-Events" mit Menschen veranstaltet, die sich für die Technologie interessieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitCoronavirusScienceSchweden

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen