Derby brutal: Fans zünden das Stadion in Belgrad an

Nicht nur in Wien gibt es beim Derby Ausschreitungen! In Belgrad kam es beim Duell zwischen Roter Stern und Partizan zu heftigen Gewalt-Exzessen.
Schlimme Szenen aus Serbien! Das Belgrader Derby zwischen Roter Stern und Partizan gilt schon lange als Hochrisiko-Spiel. Auch diesmal kam es zu schweren Ausschreitungen. Fans bewarfen Polizisten mit Gegenständen, prügelten auf der Tribüne aufeinander ein und zündeten sogar das Stadion an.

Schwere Krawalle



Bis zur Pause ging es noch einigermaßen friedlich zu. Roter Stern führte zu diesem Zeitpunkt mit 2:0. Dann jedoch eskalierte die Situation. Pyros, Stühle und andere Gegenstände flogen durch die Luft. Polizisten und Zuschauer wurden gleichermaßen verletzt. Nach einer Weile fangen sogar die Plastik-Stühle Feuer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Meister steht fest



Dennoch wurde die Partie zu Ende gespielt. Partizan musste sich mit 1:2 geschlagen geben. Roter Stern stand übrigens schon vor der Partie als Meister fest – mit 34 Punkten liegt der Klub uneinholbar auf Platz eins der Tabelle. (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SerbienNewsSportFußballAusschreitungen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen