Derby von Austria gegen Rapid endet 1:1

In der Favoritner Generali Arena traf Austria Wien auf Rapid Wien. Das 299. Wiener Derby endete 1:1-Unentschieden. Der Heute.at-Live-Ticker zum Spiel zum Nachlesen.

97. Minute:Trimmel kann im Strafraum die gefährliche Situation klären, der Konter verläuft sich. Schiedsrichter Schörgenhofer blickt auf die Uhr.
96. Minute:Die letzten Sekunden laufen. Freistoß für Austria, bei Rapid ist alles hinten.
95. Minute:Chance für die Austria aus dem Nichts. Mader spielt auf Linz, der Ball geht bis in den Strafraum. Linz ist nur Zentimeter zu spät dran und setzt den Ball über das Tor.
94. Minute:Beide Mannschaften wollen kein Risiko mehr eingehen und scheinen sich mit dem 1:1 zu begnügen. Das leder wird jeweils in den eigenen Reihen gehalten.
93. Minute:Die Austria versucht es mit einem langen Ball nach vorne, doch der Ball ist nur für Payer perfekt - alle anderen sind zu weit entfernt.
92. Minute:Dritter Wechsel bei der Austria, Stankovic wird für Jun eingewechselt.
91. Minute:Rapid drängt in der Schlussphase weiter auf das Austria-Tor, doch die Violetten schicken den Ball immer wieder auf eine weite Reise. Das sieht nach einem Unentschieden aus.
89. Minute:Noch eine Minute zu spielen, doch die Nachspielzeit wird sieben Minuten wegen der Unterbrechung betragen.
89. Minute:Thonhofer kommt bei Rapid für Hoffmann.
88. Minute:Die Rapidler reklamieren Handspiel bei der Austria und hätten Recht. Doch der Schiedsrichter lässt die Partie weiterlaufen.
87. Minute:Hoffmann hilft in der Verteigung aus und blockt einen Schuss.
84. Minute:Es kommt wieder vermehrt zu Fehlpässen und einer hektischen Schlussphase. Trimmel flankt von rechts, Salihi verhindert, dass Prokopic in Schussposition kommt.
81. Minute:Schimpelsberger steigt gegen Liendl hart ein und kassierte eine Gelbe.
80. Minute:Prokopic kommt bei Rapid, Drazan geht.
79. Minute:Schönes Kombinationsspiel bei rapid, doch die entscheidende Flanke in den Strafraum landet bei der Austria, die klären kann.
78. Minute:Bei Rapid kommt Salihi für den Torschützen Burgstaller.
76. Minute:Was für eine Chance, das war eine 100-prozentige Chance für die Austria. Ein Pass von Klein kommt im Strafraum direkt auf Linz, der bringt den Ball aber nicht im Tor unter - er schießt aus drei metern Entfernung Katzer auf der Linie an. Der Ball prallt noch an die Stange, dann kann Rapid klären.
74. Minute:Drazan mäht Barazite um, doch der Schieri spart sich eine Karte - Freistoß.
72. Minute:Zweiter Wechsel bei den Violetten, Liendl kommt für Grünwald.
71. Minute:Keine Chance für Rapid aus der Ecke - es war mittlerweile die zehnte. Die Austria-Verteidigung köpfelt den Ball aus der Gefahrenzone.
70. Minute:Junuzovic passt auf Suttner, der Ball geht weiter zu Jun. Der schießt aber weit über das Tor. Im Gegenzug wird ein Trimmel-Schuss zur Ecke geblockt.
69. Minute:Die Austria hat sich wieder gefangen, die Partie scheint momentan ausgeglichen zu sein. Drazan versucht sich mehr einzubringen, Linz beruhigt das Spiel.
67. Minute:Schöne Aktion von Junuzovic, der sich den Ball schnappt, seine Bewacher stehen lässt und zur seitlichen Strafraumlinie zieht. Doch der letzte Pass in die Mitte wird von Rapid gestoppt.
66. Minute:Rapid drängt weiter. Drazan zieht aus 35 Metern Entfernung ab und setzt den Ball nur knapp über das Tor.
65. Minute:Viel Mühe für Payer beim ersten Antritt von Linz. Der Ball kommt in den Fünfer, der Rapid-Keeper kann nur mit Mühe klären.
64. Minute:Strafe wegen der bengalischen Feuer wird es keine geben, es war eine angemeldete Choreografie. Das Wetter drückte den Rauch von der Tribüne ins Stadion.
63. Minute:Bei der Austria kommt Linz für Gorgon.
61. Minute:Daxbacher ist an der Seitenlinie fuchsteufelswild und gestikuliert. Er sieht, dass die Austria Boden verliert.
58. Minute:Hektik im Austria-Strafraum. Drazan bringt den Ball in den Strafraum, doch Trimmel springt Sutner in den Rücken - es gibt Eckball.
54. Minute:Flanke in den Strafraum, Burgstaller geht zum Ball, doch der Ball geht beim Kampf mit Ortlechner ins Aus.
52. Minute:Die Grün-weißen präsentieren sich nach der Pause stärker, kommen zu mehr Spielanteilen.
48. Minute:Zeitsprung: In der Match-Uhr wird die Verzögerung miteinberechnet, die Uhr springt von der 48. auf die 52. Minute. Pichler versucht einen Schuss, doch der reißt ab und geht weit am Austria-Tor vorbei.
47. Minute:Das Match geht weiter. Vier Minuten hat die Unterbrechung gedauert.
46. Minute:Nur langsam klären sich die Rauchschwaden und die Spieler kommen zurück auf's Feld, begleitet von Pfiffen. Der Grpßteil der Pyrotechnik wurde auf der Osttribüne der Austria-Fans abgefackelt.
46. Minute:Die Spieler marschieren zurück in die Kabinen. Aufgrund des beißenden Qualms halten sie sich teilweise die Trikots vor Mund und Nase.
46. Minute:Schiedsrichter Schörgenhofer unterbricht die Partie und schickt die mannschaften vom feld. Die Fans sollen sich beruhigen, bevor es weitergeht.
46. Minute:In den Bildern der Fernsehübertragung kann man kaum die Spieler erkennenm, in der Halbzeit war die gesamte Tribüne von bengalischen Feuern erleuchtet.
ZwischenbilanzDie Austria scheint die spielerisch stärkere Mannschaft zu sein, doch Rapid kann kämpferisch mithalten und zeigte sich zum Ende der ersten Halbzeit brandgefährlich. Es dürfte eine äußerst spannende zweite Hälfte werden.
45. Minute:Die Austria lässt den Rapidlern zu viel Platz und das rächt sich sofort. Trimmel spiel auf Hoffmann, der Burgstaller an der Strafraumgrenze sucht und findet. Der übernimmt mit der Innenseite direkt und schießt ins lange Eck zum Ausgleich.
42. Minute:Freistoß für Rapid, die Hütteldorfer bekommen viel Platz.
41. Minute:Jun hat Blut geleckt und spielt die grün-weiße Abwehr schwindlig. Ein Rapidler geht zu Boden, Grünwald hatte Pichler unabsichtlich per Ellbogen im Zweikampf gefällt.
39. Minute:In der Rapid-Abwehr läuft es nicht mehr rund. Fehlpässe und Ballverfehlungen prägen das Spiel der Hütteldorfer, die Zweikämpfe entscheiden derzeit die Austrianer für sich.
37. Minute:Rapid scheint verunsichert, nimmt das Tempo aus dem Spiel. Die Austria hat sich indes weiter in die eigene Hälfte zurückgezogen.
35. Minute:Großchance für die Austria. Jun spielt sich in der Rapid-Abwehr frei, kein Verteidiger fühlt sich angesprochen, als Jun vor das Tor zieht. Doch der Schuss wird abgewehrt - Ecke.
32. Minute:Corner für Rapid, nachdem drei Austrianer den Ein-Mann-Angriff stoppen. Wieder kann Rapid wenig aus der Situation machen und die Austria versucht sich im Ballhalten statt im Kontern.
30. Minute:Corner für die Austria. Junuzovic flankt in den Strafraum, doch der Kopfaball wird über das Tor gelenkt. Payer hätte hier schlecht ausgesehen, denn er war erst zu spät zum Ball gestürmt.
29. Minute:Rapid wartet an der Strafraumgrenze zu lange und verhilft der Austria zu einem Konter. Doch die gibt den ball ebenfalls ab. Der Sprint auf das Austria-Tor endet aber bei Grünwald, Hoffmann hatte sich den Ball zu weit vorgelegt.
27. Minute:Nun drängt die Austria wieder auf das Rapid-Tor. Doch Rapid leitet blitzschnell einen Konter ein und Drazan versucht sich an einem Weitschuss. Der kommt flach, doch zu zentral auf Grünwald, der damit keine Probleme hat.
26. Minute:Ungemütlicher Eckball für Grünwald: Der Ball dreht sich direkt und wuchtig auf das Tor, Grünwald muss mit den Fäusten klären. Freistoß für die Austria, denn zu viele Spieler hatten sich auf Grünwald gestürzt.
25. Minute:Drazan zieht ab, doch direkt in die verteidigung. Der Ball springt wieder ins Aus, wieder Eckball.
24. Minute:Rapids Angriff scheint verzweifelt - nach vorne geht so gut wie gar nichts. Zu Chancen kommen die Grün-Weißen vor dem Strafraum nicht. Wieder Eckball für die Hütteldorfer.
23. Minute:Der Ball fliegt weit über den Strafraum und einem Austria-Spieler vor die Beine. Der blitzschnelle Konter wird aber an der Mittellinie gestoppt.
21. Minute:Rapid scheint unter Druck, der ballbesitz der Austria steigt weiter. Nun stürmen die Hütteldorfer und wieder gibt es Eckball.
18. Minute:Freistoß für die Austria und Gelb für Payer. Barazite bekommt einen langen Ball, Payer rutscht hinein und nimmt die Hand zu Hilfe. Mit Gelb ist Payer da noch gut bedient. Dafür rettet er beim folgenden Freistoß von Barazite, der sich flach auf das Tor dreht.
17. Minute:Austria hält bei etwa zwei Dritteln Ballbesitz, dafür gewinnen die Hütteldorfer 55 Prozent der Zweikämpfe.
16. Minute:Die Verteidigung beider Mannschaften ist gut aufgestellt, bei Angriffen ist spätestens an der Strafraumgrenze Schluss. Das Match spielt sich in diesen Minuten im Mittelfeld ab.
14. Minute:Die Austria zieht sich etwas zurück und formiert sich neu. Es sieht so aus, als wollten die Violetten Ruhe in das Spiel bringen. Der Ball wird in den eigenen Reihen gehalten.
12. Minute:Die Austria bleibt beim Gegenzug in der Rapid-Abwehr hängen, doch die Hütteldorfer machen ebenfalls Fehlüässe und verlieren wieder das Leder.
11. Minute:Eckball für Rapid. Hoffmann flankt, doch Rapid findet in der Austria keinen Raum. Der Ball kommt zurück zu Hoffmann, der in weit über das Tor pfeffert.
9. Minute:Rapid attackiert früh, zieht an der Mittellinie zwei Viererketten auf. Besonders dort läuft das Spiel noch sehr hektisch ab, die Mannschaften haben ihren Rhythmus noch nicht gefunden.
8. Minute:Freistoß für Rapid, doch Suttner kann per Kopf klären, bevor Sonnleitner zu einer Chance kommt.
6. Minute:Auch Rapid kommt zur ersten Chance. Drazan versucht es mit einem flachen Weitschuss, doch der Ball geht am Austria-Tor vorbei.
4. Minute:Die Austria stürmt im Gegenzug und kommt zu einer Riesenchance. Jun leitet ein, Gorgon übernimmt und spielt zu Klein. Der flankt zu Jun, der über das Tor köpfelt. Schönes Kombinationsspiel.
2. Minute:Aus dem Corner kann kein Kapital geschlagen werden, Stürmerfoul von Rapid.

1. Minute:Beide Mannschaften starten schwungvoll. Rapid kommt zu einem Einwurf neben dem Austria-Tor. Die Austria klärt zur Ecke.
15.58 Uhr: Die Mannschaften kommen auf den Platz. Die Violetten präsentieren ein ausverkauftes Haus.

15.50 Uhr: Noch zehn Minuten bis zum Ankick. "Wir brauchen heute viel Leidenschaft und Einsatz", erklärt Austria-Trainer Karl Daxbacher. Auch spielerisch gelte es, die richtige Linie zu finden. "Das 0:3 vom letzten Derby geistert bei mir noch immer im Kopf herum", meint Rapid-Trainer Peter Schöttel.

15.40 Uhr: 1200 Rapid-Fans werden beim 299. Wiener Derby in der Generali Arena zu Gast sein. Aus Sicherheitsgründen wollte die Austria den gegnerischen Fans nicht mehr von den insgesamt 12.500 Karten zukommen lassen.

15.30 Uhr: In den Derbys stehen 124 Rapid-Siege 109 Austria-Siege gegenüber. 65 Mal trennten sich die Mannschaften unentschieden. 567:484 Tore zeigt die Bilanz bei Rapid gegen Austria. Der höchste Austria-Sieg in der Generali Arena für die Austria fiel mit 3:0 aus, Rapids höchster Sieg in der Generali Arena betrug 3:1.

15.20 Uhr: Vier Punkte Vorsprung haben die Violetten in der Tabelle gegenüber den Grün-Weißen - auch wenn es zu einem Sieg von Rapid kommen sollte, bliebt die Austria die Nummer 1 in der Bundeshauptstadt. Die kurzfristige Statistik spricht keine eindeutige Sprache: Die jüngsten zwei Derbys endeten mit einem 3:0 für die Austria im Happel.Stadion und einem 3:0 für die Austria, nachdem das Spiel wegen des Platzsturms strafverifiziert wurde. Vor eigenen Publikum gingen die beiden vergangenen Duelle aber jeweils 0:1 verloren.

15.15 Uhr: Die Austria-Fans haben bereit Stellung bezogen. Riesen Trasparente mit der Aufschrift "Wir haben immer wieder fest gestellt, die Austria ist der geilste Klub der Welt" überspannen die Osttribüne der Generali Arena. Doch auch der Rapid-Sektor füllt sich langsam, aber stetig.

15.00 Uhr: In einer Stunde ist es soweit. Die Autria empfängt Rapid zum 299. Wiener Derby. In der Generali Arena trifft der Tabellenzweite den Tabellenfünften. Die Austria hält bei sechs Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Rapid war bisher in der aktuellen Saison vier Mal siegreich, musste genausoviele Unentschieden hinnehmen und ebenfalls drei Niederlagen einstecken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen