Ex-Salzburger Hwang entkommt der Armee

Der von Salzburg an den HSV verliehene Hwang Hee-Chan erzielte bei den Asienspielen eines seiner wichtigsten Tore. Sogar das Militär bleibt ihm erspart.
Hwang Hee-chan lässt ganz Südkorea jubeln! Der von Salzburg an den HSV verliehene Stürmer schoss bei den Asienspielen wohl eines seiner wichtigsten Tore. Damit versetzt er nicht nur sein Heimatland in Ekstase, sondern erspart sich auch eine längere Auszeit vom Profifußball.

Strenge Regel



Denn in Südkorea muss jeder junge Mann zum Militär. 21 Monate Wehrdienst sind bei den Asiaten Pflicht. Das liegt vor allem an der Nachbarschaft zu Nordkorea. Die Diktatur droht dem Nachbarn immer wieder mit Krieg. Ausnahmen vom Militärdienst werden in Südkorea nur ganz selten gestattet. Die Spieler des Nationalteams dürfen sich jetzt aber über das Privileg freuen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Kein Militärdienst



Der Grund: Athleten mit außerordentlichen sportlichen Leistungen werden vom Wehrdienst befreit. Das ist beim Fußball-Nationalteam eindeutig der Fall. Schließlich sicherte es sich im Finale gegen Japan den Titel bei den Asienspielen. Beim 2:1 nach Verlängerung erzielte Hwang Hee-chan das vorentscheidende 2:0. Somit dürfen sich die Fans auf seine baldige Rückkehr nach Europa freuen. (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SüdkoreaNewsSportFußballBundesligaFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen